Microsoft gibt Preise von Windows 7 bekannt

Die Upgradeversionen kosten zwischen 120 und 299 Euro. Für die Vollversionen zahlt man Beträge ab 200 Euro. In vielen Fällen ist eine Neuinstallation erforderlich.

Microsoft hat die unverbindlichen Preisempfehlungen für Windows 7 bekannt gegeben. Das Betriebssystem erscheint am 22. Oktober in den Versionen Home Premium, Professional und Ultimate. Alle Editionen gibt es sowohl für 32- als auch für 64-Bit-Systeme. Entgegen vorherigen Meldungen sind Upgrades von Vorgängerversionen auch in Europa möglich.

Die Upgradeversionen von Windows 7 stehen Kunden zur Verfügung, die bereits eine Lizenz von Windows XP oder Vista besitzen. Für den Umstieg auf Windows 7 Home Premium fallen 119,99 Euro an. Der Wechsel auf Windows 7 Professional schlägt mit 285 Euro zu Buche. Das Upgrade auf Windows 7 Ultimate kostet 299 Euro. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für die Vollversionen betragen 199,99 Euro, 309 Euro und 319 Euro.

Ob beim Umstieg auf Windows 7 eine Neuinstallation notwendig ist, hängt von der vorhandenen Windows-Version ab. Kunden, die Windows Vista ab Service Pack 1 nutzen, können einfach auf die entsprechende Windows-7-Edition upgraden.

Bei einem Wechsel von Vista Home Basic oder Home Premium auf Windows 7 Professional muss eine Neuinstallation durchgeführt werden. Gleiches gilt beim Umstieg von Vista Business auf Windows 7 Home Premium und bei der Migration von Vista Ultimate auf Windows 7 Home Premium und Professional.

Für Windows-XP-Nutzer ist der Umstieg auf Windows 7 ebenfalls mit einer Neuinstallation verbunden, unabhängig von der gewählten Edition. Der Wechsel von einer 32-Bit- auf eine 64-Bit-Version setzt ebenfalls voraus, dass das Betriebssystem neu installiert wird.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft gibt Preise von Windows 7 bekannt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *