TomTom stellt mobile Flottennavigationslösung vor

Das Modell TomTom Go 9000 ermöglicht per GSM/GPRS-Modul Zwei-Wege-Kommunikation und Übermittlung von Positionsinformationen. Die 475 Euro teure Lösung "Work Compact" beinhaltet neben dem Gerät auch den Management-Dienst Webfleet.

TomToms B2B-Sparte TomTom Work hat ein mobiles Navigationssystem für Nutzfahrzeugflotten auf den Markt gebracht. Das TomTom Go 9000 verfügt über ein integriertes GSM/GPRS-Modul, mit dem sich Zwei-Wege-Nachrichten und Positionsinformationen zwischen dem Gerät und dem Flottenmanagement-Dienst TomTom Webfleet austauschen lassen.

Die dynamische Routenberechnung IQ Routes berechnet je nach Wochentag und Uhrzeit die zu diesem Zeitpunkt effizienteste Route. Anhand historischer Reisezeitinformationen werden dabei alle Faktoren berücksichtigt, die die Fahrt verzögern können. HD Traffic soll mittels genauerer Informationen zur Verkehrslage auf Autobahnen, Bundesstraßen und in Ballungsgebieten bessere Routenvorschläge sowie präzisere Ankunftszeiten liefern.

Per Zeit- und Auftragsmanagement können sich Fahrer ganztägig ein- und ausbuchen, um Arbeitsstunden zu erfassen. Zudem lassen sich von der Auftragsannahme bis zur Auslieferung Bestätigungen versenden.

Eine Text-to-Speech-Funktion liest auf Wunsch Straßennamen und Auftragsinformationen laut vor. Eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung und ein Hilfe-Menü, über das Fahrer eine Notrufnummer anwählen, das nächste Krankenhaus finden oder den Pannendienst rufen können, sind ebenfalls an Bord.

In Kombination mit einem Webfleet-Abo lassen sich auch diverse Live-Services nutzen: Eine lokale Google-Suche liefert von der aktuellen Position oder dem Reiseziel abhängige Ergebnisse. Zudem können Anwender Wetterinformationen abrufen und Satellitenpositionen zur schnelleren Standortbestimmung automatisch aktualisieren (QuickGPSfix).

Das TomTom Go 9000 ist ab sofort in Kombination mit TomTom Webfleet als „TomTom Work Compact“ erhältlich. Der Preis beträgt rund 475 Euro. Abonnements für Webfleet und Live-Services können über TomToms Distributionspartner gebucht werden.

Themenseiten: GPS, Hardware, Navigation, TomTom

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TomTom stellt mobile Flottennavigationslösung vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *