Microsoft und Comscore entwickeln gemeinsam Reichweitenplaner

Er soll Markenwerbung im Internet auf eine Höhe mit Offline-Werbung bringen: Kunden können damit erstmals die gleichen Maßgaben und Kriterien verwenden. Ein geschlossener Betatest des Diensts startet umgehend.

Microsoft und Comscore arbeiten zusammen an einem neuen Dienst zur Planung von Anzeigenkampagnen im Internet. Er soll „Reach and Frequency Planner“, also auf Deutsch „Reichweiten- und Frequenzplaner“ und kurz einfach „RF Planner“ heißen.

Logo von Comscore
Logo von Comscore

Das Ziel von RF Planner ist es, Werbekunden das Messen und Rückverfolgen von Online-Kampagnen zu erleichtern. Sie könnten leichter bestimmen und besser vorhersagen, wie Verbraucher auf ihre Anzeigen reagieren werden.

Laut Microsoft schreckt viele Werbekunden ab, dass sie Online-Kampagnen nicht mit denselben Maßen wie Offline-Kampagnen messen können. Das Anzeigenbudget von Markenunternehmen mache etwa zwei Drittel des US-Anzeigenmarkts von 186 Millionen Dollar aus, aber nur fünf Prozent dieses Budgets flössen in Online-Anzeigen.

Logo von Microsoft
Logo von Microsoft

Die Kombination von Microsofts gesammelten Daten und Comscores demografischen Erhebungen soll den Firmen nun dieselben Rückverfolgungsinformationen zur Verfügung stellen, die sie offline hätten. „Die Auffassung, dass traditionelle Maßstäbe für Online-Anzeigen unmöglich sind oder keine Bedeutung haben, ist irrig“, sagt Scott Howe, Vizepräsident von Microsofts Advertiser and Publisher Solutions Group. „Wir glauben, dass Online-Werbung Markenunternehmen erst dann voll ansprechen wird, wenn die Kriterien, auf die sie sich seit Jahren verlassen, auch bei der Planung von Digital Media anwendbar sind.“

Ein Betatest von RF Planner startet laut Microsoft umgehend – mit einer begrenzten Zahl an ausgewählten Kunden. Das am Mittwoch geschlossene Suchabkommen mit Yahoo, das Microsofts Reichweite deutlich erhöht, dürfte den Test erleichtern – und Microsofts Position gegenüber Markenherstellern und ihren Agenturen stärken.

Themenseiten: Business, Internet, Microsoft, Suchmaschine, comscore

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft und Comscore entwickeln gemeinsam Reichweitenplaner

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *