Youtube verdoppelt maximale Videodateigröße auf 2 GByte

Dadurch sollen Nutzer zum vermehrten Upload von HD-Clips animiert werden. Hochauflösende Videos lassen sich nun direkt verlinken und in Websites und Blogs einbinden. Die Zeitbegrenzung von zehn Minuten bleibt jedoch bestehen.

Youtube hat die Upload-Begrenzung für Videodateien von 1 auf 2 GByte erweitert. Damit können Nutzer nun höher auflösende Clips auf das Videoportal hochladen. Das Zeitlimit von zehn Minuten bei kostenlosen Accounts bleibt hingegen bestehen.

Zudem hat Youtube neue Möglichkeiten für die Wiedergabe und das Einbinden von HD-Videos geschaffen. Durch das Anfügen des Parameters „&hd=1“ an einen Videolink wird jetzt direkt die HD-Version des Clips abgespielt.

Über die Schaltfläche „Customize“ lässt sich mit Auswahl der Option „play in HD“ nun ein spezieller Code erzeugen, um HD-Videos in Websites oder Blogs einzubinden. Dadurch wird der Clip sofort in der hochauflösenden Version wiedergegeben. Als maximale Größe empfiehlt Youtube 853 mal 505 Pixel.

Themenseiten: Google, HDTV, Internet, Personal Tech, YouTube

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Youtube verdoppelt maximale Videodateigröße auf 2 GByte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *