Amazon optimiert Kindle Store für das iPhone

Der Online-Shop für elektronische Bücher öffnet sich jetzt im Safari-Browser statt im Kindle-Viewer. Anwender können nach Titel, Autor oder Stichwort suchen. Amazon gibt anhand der letzten Einkäufe Empfehlungen.

Amazon hat eine neue Version seiner iPhone-Anwendung für Kindle-E-Books veröffentlicht, die den Nutzer beim Klick auf den Link „Get Books“ zu einem für das Apple-Smartphone optimierten Kindle Store leitet. Der renovierte Kindle Store öffnet sich nicht innerhalb des „Kindle for iPhone“ genannten Viewers, sondern im Safari-Browser.

Der Anwender kann Bücher nach Titel, Autor, Kategorie oder einem Stichwort suchen. Zudem enthält die optimierte Website die Bestsellerliste der New York Times und Empfehlungen, die auf den letzten Einkäufen oder den zuletzt angesehenen Titeln basieren. Bisher mussten iPhone-Nutzer Kindle-E-Books über Amazons Desktop-Website einkaufen.

Seit Anfang März bietet Amazon eine E-Book-Software für das iPhone an. Damit machte der Online-Händler E-Books im Kindle-Format erstmals auch für ein Gerät eines Drittanbieters zugänglich. Zudem übernahm Amazon Ende April den Softwarehersteller Lexcycle, der den auf dem iPhone populären E-Book-Reader Stanza entwickelt hat.

Themenseiten: Amazon, Amazon, Mobil, Mobile, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon optimiert Kindle Store für das iPhone

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *