US-Markt für Online-Werbung wächst im vierten Quartal um 2,6 Prozent

Im Gesamtjahr 2008 erzielt die Branche ein Rekordergebnis von 23,4 Milliarden Dollar. Suchwerbung dominiert mit einem Anteil von 45 Prozent. In Deutschland verzeichnet der Online-Werbemarkt ein Plus von 25 Prozent.

Im Schlussquartal 2008 ist der Markt für Online-Werbung in den USA um 2,6 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar gewachsen. Das geht aus dem Jahresbericht des gemeinnützigen Interacitve Advertising Bureau (IAB) hervor, dem Unternehmen wie Google, AOL, Facebook und Yahoo angehören. Der Jahresumsatz der Branche stieg sogar um 10,6 Prozent auf ein Rekordhoch von 23,4 Milliarden Dollar.

Suchwerbung war 2008 mit einem Marktanteil von 45 Prozent und einem Umsatzzuwachs von 19,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr der wichtigste Wachstumsmotor. Mit Videowerbung erzielte die Branche fast doppelt so viel Umsatz, erreichte mit 734 Millionen Dollar jedoch nur einen Marktanteil von 3 Prozent. Die meisten Anzeigen wurden in den Branchen Einzelhandel, Finanzdienstleistungen, EDV- und Automobilindustrie geschaltet.

In Deutschland wuchs der Online-Werbemarkt 2008 nach Angaben des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) um 25 Prozent. Für das laufende Jahr erwartet der BVDW ein Plus von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr und Bruttoeinnahmen in Höhe von rund 4 Milliarden Euro.

Themenseiten: Marktforschung, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu US-Markt für Online-Werbung wächst im vierten Quartal um 2,6 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *