Apple verteilt neue Entwicklerversion von Mac OS X 10.5.7

Der Build 9J34 verbessert Mail und die Vorlesefunktion. Außerdem korrigiert er zahlreiche Fehler. Die Beta von Safari 4 lässt sich nach dem Update allerdings nicht installieren.

Apple hat am Wochenende eine neue Entwicklerversion des kommenden Leopard-Updates 10.5.7 freigegeben. Der Build 9J34 erweitert die bereits über 80 Einträge umfassende Liste an Verbesserungen.

Neben Fehlerkorrekturen bringt das Update vor allem Verbesserungen in Mail und der Vorlesefunktion. Der einzige bekannte, noch nicht behobene Fehler betrifft die Beta von Safari 4, die sich nicht unter der aktuellen Entwicklerversion installieren lässt.

Tester des Build 9J34 sollen ihr Augenmerk vor allem auf den Flash-Player, USB- und Flash-Laufwerke und die MobileMe-Synchronisierung legen. Darüber hinaus hat Apple fast zwei Dutzend weitere Komponenten verbessert, darunter Grafiktreiber, Time Machine, Druckdienste, Bluetooth, AirPort, Screen-Sharing, iDisk-Synchronisation und iCal. Eine Liste aller Änderungen findet sich bei World of Apple.

Mac OS X 10.5.7 ist das siebte Update seit der Veröffentlichung von Leopard im Oktober 2007. Ein Erscheinungstermin steht noch nicht fest. Version 10.5.6 hatte Apple Mitte Dezember 2008 bereitgestellt.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, Software, macOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple verteilt neue Entwicklerversion von Mac OS X 10.5.7

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *