Gefälschte iTunes-Geschenkkarten in China aufgetaucht

Der Verkauf erfolgt über den Online-Marktplatz Taobao. Ein 200-Dollar-Gutschein kostet nur rund zwei Euro. Das Angebot umfasst Tausende gefälschter Geschenkkarten.

Wie das Beratungsunternehmen Outdustry mitteilt, bieten Händler auf dem chinesischen Online-Marktplatz Taobao gefälschte Geschenkkarten für Apples Musik-Store iTunes an. Ein Gutschein im Wert von 200 Dollar (158 Euro) kostet dort teilweise nur 17,90 Yuan (2,06 Euro).

„Es werden mehrere Tausend Geschenkkarten angeboten“, schreibt der Outdustry-Mitarbeiter Ulysses Shi in einem Blogeintrag. Ein Händler erklärte gegenüber Outdustry, die Gutscheine würden mit einem Schlüsselgenerator erstellt. Der wiederum stamme von Hackern in China, die er für die Nutzung des Generators bezahle.

Vor einem halben Jahr habe er mit dem Verkauf begonnen und für eine 200-Dollar-Geschenkkarte noch 320 Yuan (36,90 Euro) bekommen, so der Händler. Die zunehmende Konkurrenz habe den Preis aber inzwischen deutlich gesenkt. Allerdings habe sich die Zahl der Käufer gleichzeitig erhöht, weswegen er jetzt mehr Geld verdiene als zu Beginn.

iTunes-Geschenkkarte
Auf dem chinesischen Online-Marktmarktplatz kosten gefälschte iTunes-Geschenkkarten über 200 Dollar umgerechnet nur 2 Euro (Bild: Outdustry).

Themenseiten: Apple, Hacker, Telekommunikation, iTunes

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Gefälschte iTunes-Geschenkkarten in China aufgetaucht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *