Microsoft will offenbar eigenen Bilderdienst einführen

Windows Live Photos soll mit Picasa und Flickr konkurrieren

Microsoft will nach einem Bericht von Liveside.net unter dem Namen Windows Live Photos einen eigenen Bilderdienst einführen, der mit Lösungen wie Flickr konkurriert. Dem Webmagazin wurden Bilder zugespielt, welche die Logos der geplanten Dienste zeigen.

Windows Live Photos soll eng mit dem Desktop-Programm Windows Live Fotogalerie verknüpft sein, das die Organisation und rudimentäre Bearbeitung von Bildern ermöglicht. Es wird in der nächsten Version offenbar in Windows Live Fotos for Desktop umbenannt.

Bislang bietet Microsoft nur Windows Live Spaces zur Bereitstellung von Fotos im Web. Allerdings stehen bei dem Dienst andere Features wie Blogging im Mittelpunkt. Auch Google koppelt die Desktop-Software Picasa mit einem Webdienst.

Themenseiten: Internet, Kommunikation, Microsoft, Telekommunikation, Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft will offenbar eigenen Bilderdienst einführen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *