CodeWeavers bringt Google Chrome auf Mac OS X

Unternehmen portiert Windows-Version in weniger als zwei Wochen

CodeWeavers hat eine Version von Googles Browser Chrome entwickelt, die unter Mac OS X und Linux läuft. Das auf die Portierung von Windows-Anwendungen für andere Betriebssysteme spezialisierte Unternehmen hat sich dafür der Open-Source-Version von Chrome bedient, die Google unter dem Namen Chromium anbietet.

Nach Auskunft von Jeremy White, CEO von CodeWeavers, hat sein Unternehmen erst am 4. September mit der Portierung von Chromium begonnen. „Ich wollte, dass wir eine portierte Version von Chromium für Mac und Linux bereitstellen und dass wir das so schnell wie möglich machen“, schreibt White in einem Blogeintrag. „Eine Woche später lag bereits der erste funktionstüchtige Build vor.“ Danach habe man noch einige Tage benötigt, um Fehler auszubessern.

White wollte mit der kurzfristigen Portierung des Google-Browsers die Leistungsfähigkeit der Laufzeitumgebung Wine demonstrieren, an deren Entwicklung das Unternehmen beteiligt ist. „Wir geben Nutzern von Mac OS und Linux nicht nur die Möglichkeit zu sehen, warum so viel über Chrome geredet wird, wir haben auch gezeigt, wie weit wir Wine entwickelt haben und wie leistungsstark das Programm ist. In nur elf Tagen haben wir eine moderne Windows-Anwendung auf Mac und Linux gebracht.“ CrossOver Chromium für Mac OS X und verschiedene Linux-Distributionen kann ab sofort kostenlos bei CodeWeavers heruntergeladen werden.

Google hatte mit der Vorstellung seines Browsers Varianten für Mac OS X und Linux angekündigt. Allerdings hat der Suchanbieter bisher noch keinen Zeitplan für die Veröffentlichung genannt. Bisher steht Chrome nur Nutzern von Windows XP und Windows Vista zur Verfügung.

CrossOver Chromium
CrossOver Chromium läuft unter Mac OS X und Linux (Bild: CodeWeavers).

Themenseiten: Browser, Google, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu CodeWeavers bringt Google Chrome auf Mac OS X

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. September 2008 um 14:57 von thomas

    Tja liebe Macer und Linuxer
    Endlich, die Plattform übergreifende Malware ist da.

    "Wir sind google. Widerstand ist zwecklos. Sie werden assimiliert"

  • Am 18. September 2008 um 22:23 von smeidu

    interface design: google chrome osX
    I decided to make a quick mockup design of what the browser could look like on osX. I really hope that Google will design the browser in the osX unified look with state of the art integration into the system. So hopefully more the Camino aprroach than the Firefox way.

    http://www.smeidu.com/2008/09/04/google-chrome-for-osx-mockup-design/

  • Am 7. März 2009 um 12:34 von ZaNI

    Hmmmm … Portieren ist was anderes!
    Je nun, dass Ding läuft auf dem Mäckes in einer WINE-Serverumgebung und ballert den Rechner zu. Also, Ihr Lieben, Finger weg, bis ein generischer Port vorliegt. Und wer braucht schon noch einen Brauser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *