EMI unterstützt angeblich MySpace Music

Einigung über Zusammenarbeit soll noch vor dem Start des Musikdienstes erreicht werden

MySpace steht angeblich kurz davor, das Musiklabel EMI als Unterstützer für seinen Musikdienst MySpace Music zu gewinnen. Dies berichten mehrere mit den Verhandlungen vertraute Quellen. Beide Unternehmen wollen noch vor dem für diese Woche angekündigten Start von MySpace Music zu einer Einigung kommen.

Eine Sprecherin von EMI bestätigte die Verhandlungen mit MySpace, während die News-Corp-Tochter nur erklärte, man kommentiere grundsätzlich keine Gerüchte. Sollte sich EMI am Musikdienst von MySpace beteiligen, könnte MySpace Music die vollständigen Kataloge aller vier großen Musiklabels anbieten und damit dieselben Künstler wie der größte Konkurrent iTunes.

MySpace will über seinen Musikdienst digitale Musikdownloads ohne Kopierschutz verkaufen. Das Unternehmen hat bereits mehrere bekannte Markenanbieter als Werbepartner gewinnen können, darunter McDonalds und Sony Pictures, die mit ihren Werbeeinblendungen kostenlose Musikstreams finanzieren sollen.

Themenseiten: EMI, Internet, Myspace, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu EMI unterstützt angeblich MySpace Music

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *