IBM nimmt gebrauchte HP-Server in Zahlung

Tauschangebot gilt bis Ende September

IBM hat ein Tauschprogramm angekündigt, um Kunden zur Migration von HP-Servern auf IBM-Systeme mit Power6-Prozessoren zu bewegen. Im Rahmen der bis zum 30. September befristeten Aktion nimmt IBM beim Kauf eines neuen Power-550-Servers Altsysteme von Hewlett-Packard vom Typ HP 9000, HP Integrity und HP Alpha in Zahlung.

„Unsere IBM Power Systems sind laut TPC-C-Benchmark dreimal leistungsfähiger als vergleichbare HP-Superdome-Systeme“, sagt Andreas Walter, Director of Platforms von IBM Deutschland. Daher ließen sich mehrere alte HP-Systeme auf einen neuen IBM-Server konsolidieren, um Energie- und Betriebskosten zu sparen.

Auf einer eigens eingerichteten Website bietet IBM interessierten Kunden die Möglichkeit, den Rückkaufwert ihrer Altgeräte zu berechnen. So zahlt das Unternehmen beispielsweise beim Kauf eines Servers der Reihe Power System Express 550 mit acht Prozessoren (Listenpreis 139.230 Euro) für einen HP Integrity RX7640 mit vier Kernen 30.940 Euro. In einigen Konstellationen nimmt IBM auch mehrere Altgeräte beim Kauf eines neuen Servers in Zahlung.

Gleichzeitig hat auch HP ein Trade-In-Programm aufgelegt, mit dem Anwender von Primepower-Servern von FSC für HPs Intel-Itanium-2-basierte Integrity Server begeistert werden sollen. Im Rahmen der Aktion bietet HP den bisherigen FSC-Kunden Migration, Schulung, Hardware-Austausch und Rückkauf von Altsystemen – vorausgesetzt, sie erwerben bei HP oder einem Vertriebspartner neue HP Integrity Server.

Der Rückkaufswert hängt vom Alter und der Ausstattung der Primepower-Server ab. Das Programm läuft bis Ende des Jahres. Projekte müssen bis dahin jedoch nicht umgesetzt, sondern lediglich HP bekannt gegeben werden.

Themenseiten: FSC, Hardware, Hewlett-Packard, IBM

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IBM nimmt gebrauchte HP-Server in Zahlung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *