Peter Marwan
Autor: Peter Marwan
Redakteur
Peter ist im Hauptberuf Chefredakteur von ITespresso.de. Dort sucht er immer nach Möglichkeiten und Wegen, wie auch kleine Firmen vom rasanten Fortschritt in der IT profitieren können. Für ZDNet veröffentlicht Peter in unregelmäßigen Abständen vorwiegend Beiträge zum Thema IT Business.
Peter Marwan

Routerzwang: Wirtschaftsministerium bekräftigt geplante Abschaffung

Uhr von Peter Marwan

Der aktuelle Entwurf für die sogenannte Tranzparenzverordnung der Bundesnetzagentur sorgt für erhebliche Verwirrung: Bei den Gegnern, die ihre Position eigentlich schon als gefestigt ansahen, löst er Kopfschütteln und Ärger aus. Die Politik versteht das nicht - und bekräftigt ihr Vorhaben, im kommenden Telekommunikationsgesetz den Routerzwang nicht mehr zuzulassen. » weiter

Apple und IBM tun sich für Mobile-Computing-Angebote zusammen

Uhr von Peter Marwan

Im Rahmen der weltweiten Partnerschaft wird IBM über 100 branchenspezifische Unternehmenslösungen inklusive nativer Apps für iPad und iPhone anbieten. Außerdem wird Big Blue abgestimmte Angebote für das Mobile Device Management unterbreiten und tritt künftig als Wiederverkäufer von iPhones und iPads an Firmen auf. » weiter

BGH bestätigt Urheberrechtsabgabe auf Drucker und PCs

Uhr von Peter Marwan

Der EuGH hatte bereits 2013 die Rechtmäßigkeit der deutschen Urheberrechtsabgabe auf Drucker festgestellt. Der BGH unterscheidet nun allerdings zwischen Druckgeräten und PCs: Bei ersteren wird die Abgabe für analoge Vervielfältigungsstücke fällig, bei letzteren für digitale. Das gilt für Geräte, die zwischen 2001 und 2008 auf den Markt kamen. » weiter

Der große Patent-Basar in der IT-Branche

Uhr von Peter Marwan

In den vergangenen Monaten scheint bei vielen bedeutenden IT-Firmen Vernunft eingekehrt zu sein: Statt sich gegenseitig vor Gericht zu zerren, haben viele von ihnen große, umfassende Patentabkommen abgeschlossen. ZDNet gibt einen Überblick und zeigt, wo sich die Wogen geglättet und wo sich die Fronten verhärtet haben. » weiter

Apple stellt Geschäftsbetrieb weitgehend ein

Uhr von Peter Marwan

Die Barreserven des Unternehmens werden unter den Aktionären verteilt. Den Dienst iTunes und seinen App Store überführt der Konzern in eine nicht profitorientierte Stiftung. Die Betriebssysteme iOS und Mac OS werden Open Source. » weiter

Facebook in Zahlen

Uhr von Peter Marwan

Facebook feiert am 4. Februar 2014 sein zehnjähriges Bestehen. Anlässlich dieses Ereignisses blickt ZDNet auf Zahlen rund um das Soziale Netzwerk. » weiter

Wie aus alten Tonerkartuschen wieder neue werden

Uhr von Peter Marwan

Der Großteil der in Deutschland jedes Jahr benötigten 17,9 Millionen Tonerkartuschen landet nach Gebrauch im Müll. Es geht aber auch anders: Brother hat in der Slowakei ein Werk aufgebaut, in dem sie aufgearbeitet und neu befüllt werden. » weiter

Recycling von Tonerkartuschen

Uhr von Peter Marwan

Brother hat in der Slowakei ein Werk aufgebaut, in dem Tonerkartuschen aufgearbeitet werden. Sie werden dort neu befüllt und wieder verkauft. ZDNet zeigt im Bild, wie das funktioniert. » weiter

Dell: angeschlagener Koloss oder schlafender Tiger?

Uhr von Peter Marwan

Dell hat Ende Oktober mit dem Delisting einen wichtigen Schritt in dem von Gründer Michael Dell vorangetriebenen Umbau getan. ZDNet sprach im Rahmen eines Deutschlandbesuchs mit Stephen J. Felice, Präsident und COO, über die aktuelle Position des Anbieters im Markt sowie die künftigen Möglichkeiten und Pläne. » weiter

Mopria Alliance will mobiles Drucken vereinfachen

Uhr von Peter Marwan

Gründungsmitglieder sind Canon, HP, Samsung und Xerox. Erklärtes Ziel ist einfaches, standardisiertes, geräteunabhängiges mobiles Drucken. Allerdings ist die Mopria Alliance nicht der erste Versuch in dieser Richtung – und möglicherweise auch nicht der beste. » weiter

Proofpoint übernimmt Sendmail

Uhr von Peter Marwan

Der Anbieter von E-Mail-Security bezahlt für die Firma Sendmail 23 Millionen Dollar. Proofpoint verspricht, die Open-Source-Distribution des Sendmail MTA weiterzuentwickeln und zu pflegen. Das Hardwaregeschäft von Sendmail wird aber offenbar sobald wie möglich eingestellt. » weiter

Microsoft veranlasst erneut Razzia bei Softwarehändler

Uhr von Peter Marwan

Bei PC Fritz wurden Geschäfts- und Lagerräume sowie Privatwohnungen von Mitarbeitern durchsucht. Dem Händler wird vorgeworfen, unberechtigt angefertigte Kopien von Windows 7 zu verkaufen. Das Unternehmen wehrt sich vehement gegen den Vorwurf. Es will eine einstweilige Verfügung beantragen und "zum Gegenschlag ausholen." » weiter

Firmennetzwerke: Extreme Networks kauft Enterasys Networks

Uhr von Peter Marwan

Die strategischen Produktentwicklungen beider Unternehmen sollen weiterlaufen. ExtremeXOS, das Netzwerkbetriebssystem von Extreme Networks, erhält binnen zwei Jahren die Funktionen des OS von Enterasys. Beide hoffen, zusammen den Anschluss in einem sich rasch verändernden Markt halten zu können. » weiter

Deutsche Telekom stellt Pläne für den Netzausbau vor

Uhr von Peter Marwan

Bis 2016 will der Konzern über 24 Millionen Haushalte an das Glasfasernetz anschließen. Mittels Vectoring sollen großflächig Geschwindigkeiten bis 100 MBit/s möglich werden. Im Rahmen eines Pilotprojektes wird Hamburg zur "HotSpot-City" der Telekom. » weiter

Stiftung Warentest findet keine Belege für geplanten Verschleiß

Uhr von Peter Marwan

Die Tester untersuchten, welcher Anteil der Geräte die Gewährleistungsfrist nur kurz überlebt. Sie werteten dafür ihre Dauertests der vergangenen zehn Jahre aus. Für Haushaltselektronik ermittelten sie Preispunkte, unter denen es unwahrscheinlich ist, ein langlebiges Gerät zu bekommen. Einige Vorwürfe gegen IT-Hersteller stehen dagegen auf wackligen Füßen. » weiter

Petition für kürzere Laufzeiten bei Mobilfunkverträgen gestartet

Uhr von Peter Marwan

Hauptpetent Heiko Wingerath fordert, die Mindestlaufzeit auf maximal zwölf Monate festzuschreiben. Außerdem sollen Handypreis und Tarif entkoppelt werden. Die Erfolgschancen sind zunächst gering. Möglicherweise kommen aus Brüssel aber demnächst ähnliche Vorgaben. » weiter