Release Candidate 1 von Ubuntu 7.10 ist fertig

Final von "Gutsy Gibbon" soll am 18. Oktober erscheinen

Die Entwickler der Linux-Distribution Ubuntu haben einen ersten Release Candidate der neuen Version 7.10 (Codename „Gutsy Gibbon“) freigegeben. Außerdem stehen auch Vorabversionen der Varianten Kubuntu, Edubuntu, Gobuntu und Xubuntu zur Verfügung. Die Final von Gutsy Gibbon erscheint voraussichtlich am kommenden Donnerstag.

Neben 3D-Desktop-Effekten (Compiz) bietet Ubuntu 7.10 unter anderem eine einfachere Handhabung, eine Druckoption für PDF-Dateien und Unterstützung für zwei Monitore. Außerdem wurde die Einrichtung von Druckern vereinfacht, die künftig nur noch angeschlossen werden müssen.

Die ersten Release Candidates von Ubuntu, Kubuntu, Edubuntu, Gobuntu und Xubuntu stehen ab sofort zum kostenlosen Download bereit. Es gibt drei Varianten: Neben der von CD ausführbaren Desktop-Version für Intel-x86- und AMD-64-Systeme liefern die Entwickler auch ein „Alternate“-Image mit Textmodus-Installer (x86 und x64) sowie eine Server-Variante (x86, x64 und Sparc), die auf eine grafische Benutzerschnittstelle verzichtet.

Themenseiten: Linux, Open Source, Software, Ubuntu

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Release Candidate 1 von Ubuntu 7.10 ist fertig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *