CeBIT: Netviewer zeigt neue Version der Remote-Software

Datentransfer und Übertragungsverfahren verbessert

Netviewer stellt auf der CeBIT die Version 3.0 seiner Lösung „Remote Admin“ vor. Zu sehen ist das Produkt in Halle 3 an Stand C63.

Die Software soll die einfache Fernwartung von Rechnern und Servern durch direkten, von der Firewall unabhängigen Zugriff auf Dateien, Verzeichnisse oder Applikationen auf PCs und Servern ermöglichen. Die aktuelle Version zeichnet sich laut dem Hersteller durch einen vereinfachten Dateitransfer und ein optimiertes und zum Patent angemeldetes Übertragungsverfahren aus. Außerdem soll die Rechteverwaltung für Administratoren verbessert worden sein.

Das zeitaufwändige Suchen von relevanten Systeminformationen des zu wartenden Rechners soll künftig entfallen: Ein neu geschaffenes Feld im Control-Panel zeigt laut Netviewer alle wichtigen Parameter an. Der Administrator soll so auf einen Blick Informationen zur CPU-Auslastung, dem vorhandenen Speicherplatz oder der aktuell installierten Version des Betriebssystems erhalten.

Themenseiten: CeBIT, Messe, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Netviewer zeigt neue Version der Remote-Software

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *