Mehr Youtube-Zugriffe seit Google-Übernahme

Google im Oktober sogar populärer als Microsoft-Seiten

Nach der Übernahme des Online-Video-Portals Youtube durch den Suchmaschinenbetreiber Google erfreuen sich beide Informationsanbieter steigender Zugriffsraten. Vor allem Youtube profitiert von seinem neuen Eigentümer.

Nach Angaben von Comscore verzeichnete das Video-Portal vom September, dem Zeitpunkt der Übernahme, bis zum Oktober 2006 eine Steigerung der Zugriffe in Großbritannien von 24 Prozent auf 7,25 Millionen User. Die Synergieeffekte scheinen somit auf beiden Seiten positive Entwicklungen hervorzurufen – zumindest vorübergehend.

Vor allem in Großbritannien lag Google im Oktober 2006 mit den meisten Suchanfragen an der Spitze. So konnten selbst Zugriffsraten von Microsoft-Webseiten übertroffen werden. Nach aktuellen Angaben von Comscore verzeichnete Google 24,816 Millionen Anwenderzugriffe, während Microsoft mit 24,798 Millionen knapp dahinter lag. Anschließend folgen laut BBC mit 16,34 Millionen Besuchern die Dritt- und Vierplatzierten, Ebay und Yahoo. Die Daten von Comscore basieren auf dem Surfverhalten über 15-jähriger Online-User, die entweder privat oder von zuhause aus Internetrecherchen vornehmen.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mehr Youtube-Zugriffe seit Google-Übernahme

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *