Sun lässt Mustang frei

Beta der neuen Sun Java Platform SE 6 vorgestellt

Sun Microsystems hat seine Java Platform, Standard Edition in der Version 6 (Java SE 6) zum Download ins Netz gestellt. Dieses Release (ehemals Project Mustang) bietet eine Reihe von neuen und erweiterten Funktionen für Web-Services, die Fehlerdiagnose und Desktop-Anwendungen sowie die Kompatibilität eines Entwicklungsmodells.

„Mit erweiterten Skriptsprachen und Web-Services-Support ist Java SE 6 die ideale Plattform für Anwendungen und Services der kommenden Web-2.0-Generation“, warb Jeff Jackson, Vice President Java Developer Platform and Strategy bei Sun Microsystems. „Die Beta-Version wurde umfassend getestet und ist nun bereit für eine breitere Basis von Entwicklern, die sich ein Bild von den Vorzügen der neuen Funktionalitäten machen wollen. Wir fordern die Entwickler auf, jetzt mit dem Test von Projekten und Applikationen zu beginnen und ihre Ergebnisse und Wünsche in die finale Version der Java-SE-6-Plattform einzubringen.“

Java SE 6 kommt mit einem neuen Framework, das die Skriptsprachen PHP und Javascript unterstützt. Bestandteil ist weiterhin ein kompletter Client Stack für Web-Services. Auch werden die aktuellen Web-Services-Spezifikationen JAX-WS 2.0 und JAXB 2.0 genutzt.

Die Java-SE-6-Plattform bietet Werkzeuge für die Fehlerdiagnose sowie die Verwaltung und das Monitoring von Anwendungen und unterstützt darüber hinaus das Solaris Dtrace Framework auf der Solaris-10-Plattform. Updates der Tool-Schnittstellen für die Java Virtual Machine (JVM) und der Java-Platform-Debugger-Architektur (JPDA) sollen zudem die Implementierung von Anwendungen vereinfachen. Des Weiteren wird Java SE 6 das kommende Microsoft-Betriebssystem Windows Vista unterstützen.

Themenseiten: Business, SUN, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun lässt Mustang frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *