Thin Clients: Meister der Herzen des Computer-Arbeitsplatzes

von Peter Marwan

Es gibt viel, was für Thin Clients spricht. Dennoch sind sie in den vergangenen zehn Jahren dem Erfolg hinterhergerannt. Da helfen auch neue Studien zur positiven Umweltbilanz nicht. Denn um sich im Markt durchzusetzen, zählen andere Faktoren. weiter

Java-Erfinder Gosling verlässt Google

von Florian Kalenda und Matt Weinberger

Er war erst Ende März zum Internetkonzern gestoßen. Sein neuer Arbeitgeber baut Roboter für die Erkundung der Weltmeere. Er ist dort Chief Software Architect und sowohl für die Roboterprogramme als auch die Auswertung im Rechenzentrum zuständig. weiter

Start-up bringt Dateisystem ZFS erneut auf Mac OS X

von David Morgenstern und Florian Kalenda

Das Produkt von Ten's Complement heißt Z-410 Storage. Es wird gerade getestet; in Kürze soll es weitere Ankündigungen geben. 2009 hatte Apple das 128-Bit-Dateisystem von Sun mit Snow Leopard offiziell aufgegeben. weiter

Oracle zahlt 46 Millionen Dollar Strafe wegen Bestechung

von Anita Klingler

Es steht damit für Verfehlungen von Sun gerade, das es 2010 erworben hat. Sun hat demnach Berater geschmiert und Behörden falsche Informationen geliefert. Der Vergleich ist Teil einer weiterführenden Untersuchung. weiter

Oracle erteilt LibreOffice eine Absage

von Anita Klingler

OpenOffice wird parallel zum Ableger der Document Foundation weitergeführt. Oracle hat die Open-Source-Community aufgerufen, weiterhin an seiner freien Bürosoftware mitzuarbeiten. Eine erste Beta von LibreOffice wurde innerhalb einer Woche 80.000 Mal heruntergeladen. weiter

OpenOffice.org gründet unabhängige Stiftung

von Anita Klingler

Die "Document Foundation" wird künftig die Entwicklung koordinieren. Sollte Oracle die Namensrechte nicht abtreten, wird das Projekt als "LibreOffice" weitergeführt. Die Gründungsmitglieder sind langjährige Unterstützer von OpenOffice.org. weiter

Deutsche Java-Entwickler ärgern sich über Oracle

von Anita Klingler und Sibylle Gaßner

Seit der Übernahme von Sun schweigt sich das Unternehmen über die Zukunft der Java-Community aus. Insbesondere fehlt ein Zeitplan mit genauen Angaben. Die Mitglieder des Nutzergruppenverbands iJUG wollen das Schicksal der Java Virtual Machine selbst bestimmen. weiter

Oracle aktualisiert Suns x86-Systeme

von Florian Kalenda und Sam Diaz

Neu ist eine Verwaltungsoberfläche für die komplette Hardware inklusive Stromversorgung. Die Energieeffizienz wurde angeblich um 45 Prozent gesenkt. Die Server lassen sich mit 10-Gigabit-Ethernet zu einem Cluster verknüpfen. weiter

Oracle aktualisiert Suns Virtualisierungsprodukte

von Jan Kaden und Matthew Broersma

Das Unternehmen stellt den Thin Client Sun Ray 3 Plus zusammen mit der Version 3.1.1 der Virtual Desktop Infrastructure (VDI) vor. Die neue Version benötigt laut Oracle weniger Strom als der Vorgänger. VDI unterstützt jetzt unter anderem virtualisierte Windows-7-Desktops. weiter

Einer der XML-Erfinder wechselt von Sun zu Google

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Seinen Ärger über Apples iPhone will Tim Bray in die Android-Entwicklung einbringen. Das bezeichnet er in einem langen Blogbeitrag als eine philosophische Frage. Einen Vertrag bei Oracle hat er abgelehnt. weiter

MySQL-Spezialist verlässt Oracle

von Florian Kalenda und Matt Asay

Ken Jacobs war 28 Jahre im Unternehmen. Er gehörte zu den ersten 20 Oracle-Mitarbeitern und galt als dessen Verbindung zur MySQL-Community. Als Grund führt er persönliche Enttäuschung an: Zukunftsängste der Community hält er für unbegründet.. weiter

Oracle schließt Sun-Übernahme ab

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Aus beider Produktpaletten sollen integrierte Systeme entstehen: Das Softwarehaus wird zum Hardwarelieferanten. Oracle will sich auf Leistung, Innovation und zentrales Management konzentrieren. Das macht es zum Konkurrenten einiger Vertriebspartner. weiter

Auch Scott McNealy verlässt Sun

von Jan Kaden und Stephen Shankland

Der Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzende des Unternehmens schreibt einen wehmütigen Abschiedsbrief. Darin bedankt er sich für "28 gute Jahre". Ihm winkt eine großzügige Abfindung. weiter

Bericht: Jonathan Schwartz verlässt Sun

von Florian Kalenda

Die Information stammt von Sun-Mitarbeitern. Zur Oracle-Übernahme hat Schwartz sich in einem wehmütigen "Abschiedsbrief" an die Belegschaft geäußert. Im Trennungsfall stehen ihm über 12 Millionen Dollar zu. weiter

EU erlaubt Sun-Übernahme durch Oracle

von Florian Kalenda und Martin Schindler

Die Untersuchung ergibt: Im High-End-Bereich des Datenbankmarkts konkurriert Oracle nicht mit MySQL. Außerdem können Forks und PostgreSQL den Markt beleben. Mit Einschränkungen bei Java ist ebenso wenig zu rechnen. weiter

Bericht: Brüssel genehmigt Sun-Übernahme noch diese Woche

von Florian Kalenda und Sibylle Gaßner

Eigentlich sollte das Ergebnis der Untersuchung erst im Februar vorliegen. Die Gerüchte stammen aus den Konzernzentralen von Oracle und Sun. Auch die Protestkampagne "Help MySQL" hat die Hoffnung auf Unterstützung aus Brüssel aufgegeben. weiter