Neueste Beta-Version von Mac OS X x86 geknackt

Hacker umgehen Bindung an Hardware

Ab Anfang nächsten Jahres will Computerhersteller Apple Rechner auf Basis von Intel-Prozessoren zum Verkauf anbieten. Die Geräte werden mit einer modifizierten Version des hauseigenen Betriebssystems Mac OS X ausgeliefert. Damit nicht jeder beliebige Billig-PC mit dem Apple-OS ausgestattet werden kann und den teuren Macs Konkurrenz macht, beabsichtigt der Hersteller, die Software an die Hardware durch einen speziellen Chip zu binden.

Kurz nach der Vorstellung einer Entwicklerversion von Mac OS X (Build 10.4.1) für x86-PCs kursierten im Internet Tipps, wie man den Schutzmechanismus umgehen kann. In den einschlägigen Tauschbörsen war dann auch eine Mac-OS-X-Version verfügbar, die sich auf jedem PC installieren lässt. Seit drei Wochen steht Entwicklern eine neue Version (Build 10.4.3) zur Verfügung, die angeblich über verfeinerte Schutz-Techniken verfügt und eine einfache Anpassung nicht mehr erlauben soll. Jetzt berichtet die Site www.osx86project.org, dass sich auch die neue Version mit einem Patch des Hackers Maxxuss auf jedem x86-PC installieren lassen soll.

Apple versucht mit Hilfe des Trusted Platform Moduls (TPM), das Betriebssystem an die eigene Hardware zu binden. Das Betriebssystem muss sich bei diesem Chip authentifizieren, bevor es aktiv wird respektive Operationen durchführt. Dies geschieht nicht einmalig, sondern kontinuierlich. Der Patch des Hackers Maxxuss umgeht diesen Schutz, indem dem Betriebssystem vorgaukelt wird, dass es eine Authentifizierung nicht nötig hat. Erst vor kurzem hatte Apple eine Technik zum Patent angemeldet, die die Bindung der Software an bestimmte Hardware realisiert.

Themenseiten: Apple, Hardware, Intel, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Neueste Beta-Version von Mac OS X x86 geknackt

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. November 2005 um 0:22 von wehono

    Neueste Beta-Version von Mac OS X x86 geknackt
    Ich hab`von Apple sowenig Ahnung wie von Birnen … Trotzdem oder gerade deswegen … liebe Hacker, haltet euch ein wenig zurück – bis Apple das Final presentiert.

    Ein echtes Konkurenzmodell zu WinDoof tut Not. Win XP wurde 2001 auf die Menschheit losgelassen – 4 Jahre später ist Microsoft bereit, die PATCHES regelmäßig anzubieten ????
    Welcher vernünftige Mensch, der sich nur ein wenig mit dieser Materie auskennt, glaubt, das mit Windoof Vista wirklich alles besser wird ???
    Apple hat ein funktionierendes Konkurrenzmodell – bisher auf einer eigenen Plattform basierend.
    Apple goes PC Standard – jaaaaaaaaaa
    Aber – da muss erst ein Patent her, das die Chose nich auf jedem PC läuft ???
    500 Euro dafür bezahlen, das Mac OS installierbar wird ? Für einen billigen Chip? Bitte liebe Apple Fans …. lasst das nicht wahr werden.

  • Am 8. Dezember 2005 um 11:13 von Tyler Durden

    ZDnet sympathisiert mit Raubkopierern?
    > Damit nicht jeder beliebige Billig-PC
    > mit dem Apple-OS ausgestattet werden
    > kann

    Oder wie darf man die tendenzielle Wortwahl des Autors verstehen? Wer soll die PCs denn ausstatten? Dell? Medion?

    Das ‚Apple-OS‘ ist nur für die überschaubare Plattform der Apple-Rechner entwickelt worden und dafür freigegeben. Auf einem zusammengeschraubten PC wäre es also 1)illegal 2)ohne Support und 3)potentiell instabil.

    > war dann auch eine Mac-OS-X-Version
    > verfügbar, die sich auf jedem PC
    > installieren lässt.

    Auf meinem PC (Athlon) ließ sie sich nicht installieren (hab’s selber nicht probiert).

    Ich finde dieses Gejammere über Apples Verdongelung von Soft- und Hardware nicht, es war im Prinzip schon immer so dass Mac OS nur auf Macs läuft.

    Apple will sich vor Raubkopierern schützen, und das ist völlig legitim. Über die Zwangsaktivierung bei Microsoft beschwert sich ja keiner mehr.

  • Am 14. Dezember 2005 um 10:53 von Christian

    mac os x
    ich finds toll, dass du so viel freizeit hast dir darüber so einschlägige gedanken zu machen. :-)
    corallem deine aussage dass es auf deinem athlon nicht funktioniert, du es aber noch nicht ausprobiert hast! klingt doch komisch

    auserdem sympatisiert der autor meiner meinung nach nicht mit raubkopierern, sondern er möchte hier verdeutlichen das mac kein 0815 produkt ist sonder um die stabilität zu gewährleisten nicht auf jeder x belibigen maschine läuft. und er hat nur gründlich recherchiert und rausgefunden, dass es etwas gibt womit man das aushebeln kann.

    mehr hatt er nicht geschrieben und dürfte er auch nicht. er hat darüber hinaus nur offen dargelegt, was ihm bei seiner recherche unter berufung von quellen untergekommen ist. für mich ist das offener und kein zensierter artikel, wo pro aber auch kontra drin steht. wenn du was anzugreifen hast, dann villeicht, dass nicht alle aspektpunkte berücksichtigt sind, welches du dann aber wiederlegen musst.

    chris

    • Am 26. Dezember 2006 um 18:22 von heiner

      AW: mac os x
      Hallo Chris, benutze doch wenigstens ein Rechtschreibprogramm.
      Gruß
      Zaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *