Intel und Motorola kooperieren bei Wimax

Spezifikation IEEE 802.16e und Interoperabilität sollen forciert werden

Intel und Motorola wollen in Sachen Wimax kooperieren. Die Zusammenarbeit konzentriere sich auf die noch nicht verabschiedete Wimax-Spezifikation IEEE 802.16e: Einerseits wolle man die Interoperabilität von Geräten und Netzen gewährleisten, andererseits innerhalb des Wimax-Forums bei der Standardisierung helfen.

„Durch die Zusammenarbeit mit Motorola bei den Standards und der Technologie zu mobilem Wimax können wir gemeinsam Geräte und Ausrüstung entwickeln und testen, die den Anforderungen für wirklich mobilen Breitbandzugang gerecht wird“, so Scott Richardson, General Manager der Broadband Wireless Division bei Intel.

„Zum Standard 802.16e gehören Spezifikationen, die sich als stabil erwiesenen haben. Dies ermöglicht die Unterstützung hochwertiger Dienste, beispielsweise Voice over IP. Die gemeinsame Arbeit mit Intel am Standard 802.16e und bei Interoperabilitätstests hilft uns dabei, unsere Motowi4-Produkte wimaxfähig zu machen“, erklärte Dan Coombes, Chief Technology Officer bei Motorola Networks.

Themenseiten: Intel, Motorola, Telekommunikation, Wimax

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel und Motorola kooperieren bei Wimax

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *