CeBIT: Elonex zeigt LCD-TV mit integriertem Pentium-Rechner

Entertainment PC ist mit Windows XP Media Center Edition 2005 ausgestattet

Auf der Computermesser CeBIT konnte ZDNet einen Entertainment-PC des britischen Unternehmens Elonex unter die Lupe nehmen, dessen Formfaktor sich kaum von dem eines LC-Displays unterscheidet. Der als Lumina bezeichnete Rechner soll ab sofort für rund 2700 bis 2800 Euro verfügbar sein, fürs Weihnachtsgeschäft wird ein Preis um 2500 Euro anvisiert.

Zentrale Komponente des Rechners ist ein 32 Zoll großes LCD-Display mit einer Auflösung von 1366 mal 768 Pixel. Das von Samsung produzierte Panel hat einen sehr positiven Eindruck hinterlassen, die Farben wirken leuchtend und lebendig. Die Auflösung reicht allerdings nicht aus, um HDTV-Content im 1080i-Format nativ dazustellen.


Auf der Rückseite ist ein vollwertiger Pentium-4-Rechner integriert.

Auf der Rückseite des Displays befindet sich ein vollwertiger Pentium-4-Rechner. Zum Einsatz kommt die 3-GHz-Variante des Chips. Der Rechner verfügt außerdem über 512 MByte RAM, eine ATI Radeon 9600-Grafikkarte mit 128 MByte Speicher sowie eine Festplatte mit einer Kapazität von 200 GByte. Ein DVD-Slot-Laufwerk von Panasonic, das die Silberscheiben auch beschreiben kann, ist ebenfalls integriert.

Zur Verbindung mit der Außenwelt hat der Rechner fünf USB-2-Schnittstellen, Firewire, einen TV-Eingang sowie S-Video und Composit-Schnittstellen. Integriert ist auch ein WLAN-Sender, der nach dem 802.11b/g-Standard funkt.

Das Gerät verfügt insgesamt über zwei digitale und zwei analoge TV-Tuner. Der Sound wird über zwei integrierte 10-Watt-Lautsprecher ausgegeben, zusätzlich hat der Lumina digitale und analoge Dolby Digital 5.1-Ausgange.


Der Lumina kann auch als PC genutzt werden.

Als Software kommt Microsofts Windows XP Media Center Edition 2005 zum Einsatz, das System kann also komplett per Fernbedienung gesteuert werden. Ein Brennprogramm, das die Erstellung von DVDs direkt aus der Media Center-Oberfläche heraus ermöglicht, ist im Paket enthalten. Der Tatsache, dass ein Windows-Rechner aus den verschiedensten Gründen auch mal streiken kann, hat Elonex Rechnung getragen. So kann man mit dem Entertainment-PC auch dann fernsehen, wenn die Media Center Edition nicht hochgefahren ist.

Als Hauptzielgruppe hat Elonex Anwender im Visier, die PC-Funktionalität im Wohnzimmer haben möchten, nicht jedoch einen Rechner an sich. Das Äußere des Rechners ist in gebürstetem Aluminium gehalten und wirkt sehr edel.


Der Lumina wird mit Microsofts Windows XP Media Center Edition 2005 betrieben.

Elonex-Business Development Director Demetre Cheras sagte gegenüber ZDNet, dass der Rechner prinzipiell schon jetzt verfügbar ist, man sich derzeit aber in Verhandlungen mit deutschen Elektronikhändlern befinde, um eine weitergehende Distribution zu ermöglichen. Der Preis liege derzeit zwischen 2799 und 2899 Euro, fürs Weihnachtsgeschäft sind 2499 Euro anvisiert.

Elonex hat bereits ein Modell mit 40-Zoll-Display in Entwicklung, das eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel bieten soll. Wann und zu welchem Preis dieses verfügbar sein soll, ist noch nicht bekannt.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu CeBIT: Elonex zeigt LCD-TV mit integriertem Pentium-Rechner

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. März 2005 um 19:03 von Heinz Schreiber

    Elonex LCD TV
    Ich finde dieses Gerät super. Kann mir durch aus Absatz vorstellen. Sobald der Preis etwas gesunken ist, bin auch ich ein Kunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *