Microsoft geht gegen XP-Fansite vor

Windowsxp.nu soll bis zum 19. Dezember von Holland nach Redmond wandern

Noch vor Weihnachten will Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) offenbar Klarheit schaffen: Die XP-Fansite windowsxp.nu ist nach eigenen Angaben vom Redmonder Konzern aufgefordert worden, die Domain herauszugeben. Die Firma von Steve Ballmer und Bill Gates ließ ihre Forderungen über eine holländische Anwaltskanzlei per Fax übermitteln: Bis zum 19. Dezember müsse sich die URL im Besitz von Microsoft befinden.

Der Betreiber der werbefreien Site, Steven Bink, gibt sich indes kämpferisch: „Keine Angst, die Site wird überleben“, ruft er seiner Fangemeinde im eigenen Forum zu. Er führt den Erfolg seiner Site nicht auf den Domainnamen, sondern auf die wertvollen Inhalte zurück. Fürs erste bittet er sich Bedenkzeit aus und will in Kürze seine Reaktion auf das Microsoft-Anliegen veröffentlichen.

Der Erfolg der Site wird unter anderem durch Suchabfragen sichtbar: Wer den Begriff „Windows XP“ eingibt, findet bei Google die beanstandete Site auf Platz fünf – zwei Plätze hinter Sun (Börse Frankfurt: SSY) und vier Plätze hinter Microsoft selbst. Der Konzern aus Redmond bietet Infos zu Windows XP unter der eigenen URL www.microsoft.com/windowsxp, die Site Windowsxp.com ist ebenfalls von Microsoft registriert. Eine offizielle Stellungnahme des Unternehmens zu dem Vorfall gibt es nicht.

Unterdessen darf sich der Betreiber über wertvolle Ratschläge der Fangemeinde freuen: Ein User behauptet, von Microsoft wegen der Site msnfanatic.com abgemahnt worden zu sein. Sein Fazit: Man müsse sich nur einen guten Anwalt nehmen, dann könne die Site samt URL auch überleben. Die Hoffnung auf ein positives Ende überwiegt jedoch bei einem großen Teil der User.

ZDNet bietet in der Rubrik Tech Update wertvolle Infos, Tipps und Hintergründe zum neuesten Betriebssystem von Microsoft.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Microsoft geht gegen XP-Fansite vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. Dezember 2002 um 17:41 von unwichtig

    MS braucht wohl mal wieder einen Erfolg…
    wieder einmal zeigt sich, daß microschrott vorwiegend aus idioten besteht – wie man ja schon an der von dieser firma "proudzierten" software sieht.

  • Am 10. Dezember 2002 um 18:41 von Rolf

    Was bitte?
    "proudziert" – was ist denn das? Wird wohl von einer nicht MS-Software produziert, oder? Und wenn das bei MS alles Idioten sind, wieso haben sie dann einen Marktanteil von über 90% bei den wichtigsten Alltagsprogrammen?

  • Am 11. Dezember 2002 um 8:47 von Matthias

    Es ist zumindest
    unsensibel. Ich hätte bei dem Geld, welches MS verdient, dem Macher die Seite bezahlt und dann übernommen. So kann man sich auch Freunde vergraulen und das ist dann schon dumm.<br />
    <br />
    MfG Matthias<br />
    <br />
    PS: allgemeine Beschimpfungen nützen niemandem, außer als Munition für MS. Nu wenn man etwas besser kann oder weiß, kann man andere Leistungen kritisieren. Leuten die sich für MS interessieren empfehle ich die C’t vorletzte Ausgabe, da gabs einen großen Bericht über die Machenschaften von MS

  • Am 11. Dezember 2002 um 14:12 von Sacker3332

    MS ist zu Doof
    MS macht sich damit nur noch mehr Feind und die Leute gehne immer weiter zu Openscouce ‚:-D ohne zwang

  • Am 11. Dezember 2002 um 15:54 von Uli

    tsss…
    Ich würde mich da gar nicht aufregen,geschweige denn Microsoft irgendwelche Eingeständnisse machen. Jede Domain wird und kann nur unter den Voraussetzungen registriert und in Betrieb genommen werden, wenn sie (-auch der Name) noch frei ist und keine Ansprüche Dritter darauf existieren. Darüber wachen anerkannte (-auch von MS) Organisationen. Wenn nun so eine Domain aufgestellt wurde (und wohl schon eine ganze Zeit lang existierte), kann man nur sagen: tja, MS, p.P. -persönliches Pech. Entweder sich früh genug registrieren lassen oder zahlen.<br />
    <br />
    Trotzdem spricht diese Verhaltensweise Bände, man denke nur an die MS-"Attacken" wie .net oder diese leidige Treiber-Angelegenheit (zert./nicht zert.) unter dem SP1 von XP (-ich weiß, es gibt mehr, doch dazu reicht hier der Platz nicht aus).<br />
    <br />
    Das MS einfach nur "dumm" ist, kann man ja wohl nicht behaupten, hier sieht (-persönliche Meinung-) nur eine Gruppe von bornierten und selbstgefälligen Pionieren (-?) langsam ihre als selbstverständlich gesehenen Marktanteile schwinden

  • Am 11. Dezember 2002 um 18:04 von Navid Zamani

    Re: Was bitte?
    Unglaublich dass es immer noch leute gibt die so hinter’m berg leben:<br />
    <br />
    Zitat "Rolf": "Und wenn das bei MS alles Idioten sind, wieso haben sie dann einen Marktanteil von über 90% bei den wichtigsten Alltagsprogrammen?"<br />
    <br />
    Na weil die user noch viel dümmer sind und sich blind verarschen lassen.<br />
    Aber ein wenig hast du recht. M$ ist so schlau die dummen und unwissenden über den tisch zu ziehen.<br />
    Das ist vielleicht nicht blös, aber doch sehr asi. Und deswegen hassen so viele M$! (Wie schon von jemand anders gesagt: C’t lesen!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *