Samsung: Java-Handy nur über T-Mobile

Gerät mit Farbdisplay und GPRS exklusiv bei der Telekom-Tochter

Samsung verzichtet auf mehr als 50 Prozent des deutschen Handy-Marktes: Wie T-Mobile heute bekannt gab, soll das neue Java-Handy SGH-S100 exklusiv bei der Telekom-Tochter erhältlich sein. Ab Mitte Juni 2002 soll das Gerät in Deutschland vertrieben werden, ein Preis steht noch nicht fest.

Das Handy kommt mit einem Display, das mehr als 65.000 Farben darstellen kann, integrierter Java- und GPRS-Technologie sowie polyphonen Klingelmelodien. Das aufklappbare SGH-S100 verfügt über ein zusätzliches Außendisplay und ist als Triband-Handy auch außerhalb Europas nutzbar. Neben dem SGH-S100 sollen in den nächsten Monaten fünf weitere Handy-Neuheiten von Samsung auf den deutschen Markt kommen.

Erst im Januar hatten die Koreaner mit dem SGH-Q200 ein GPRS-Handy mit zwei Displays vorgestellt. Das Telefon bietet laut dem Hersteller eine Gesprächsdauer von bis zu acht Stunden. Die Standby-Zeit gibt Samsung mit 180 Stunden an. Wie bei dem auf der CeBIT 2001 vorgestelltem SGH-A300 verfügt der Neuling über ein Außendisplay, das bei geschlossener Klappe über eingehende Anrufe und SMS-Nachrichten informiert. Zudem soll das Display Uhrzeit, Datum, Akkukapazität sowie Netzversorgung anzeigen.

Kontakt: Samsung, Tel.: 01805/121213 (günstigsten Tarif anzeigen)
Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung: Java-Handy nur über T-Mobile

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *