CeBIT: Neuer Xeon für Multiprozesser-Server

Mit einem integrierten Level 3 / Soll Anwortzeiten über 30 Prozent verkürzen

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat auf der CeBIT 2002 den Startschuss für den lange angekündigten Xeon MP mit 1,4, 1,5 und 1,6 GHz gegeben. Mit einem ein MByte oder 512 KByte großen Level Drei Cache und der Hyper-Threading-Technologie erzielen Server angeblich über 30 Prozent mehr Leistung als Multiprozessor-Systeme auf Basis des Pentium III Xeon. „Multiprocessing Server Plattformen mit dem neuen Intel Xeon MP bauen den Leistungsvorsprung gegenüber Proprietären RISC-basierten Systemen weiter aus“, sagte Intel-Manager Mike Fister.

Die Cache-Architektur enthält nach Unternehmensangaben drei Ebenen: L1 mit acht KByte, L2 mit 256 KByte und L3 mit 515 KByte oder einem MByte. Das Cache-Design sei optimiert für die Netburst Mikroarchitektur. Somit erfolge der Zugriff auf häufig verwendete Daten schneller als bislang. Die neuen Xeon-Prozessoren für Mehrprozessor-Systeme unterstützen laut Fister zudem die Hyper-Threading Technologie.

Der Xeon MP mit 1,6 GHz und einem MByte L3-Cache kostet bei Abnahme von 1000 Stück jeweils 3692 Dollar. Die Variante mit 1,5 GHz und 512K L3 Cache schlägt bei Abnahme von 1000 Stück mit jeweils 1980 Dollar zu Buche, der Xeon MP mit 1,4 GHz und 512K L3-Cache jeweils 1177 Dollar.

Aktuelles und Grundlegendes zu Prozessoren von AMD und Intel sowie deren Leistung liefert ein ZDNet-Benchmark-Test.

Kontakt:
Intel, Tel.: 089/991430 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Neuer Xeon für Multiprozesser-Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *