CeBIT: Markteinführung des Asus A7V333

Das Sockel A DDR-Mainboard für Hochleistungs-Systeme ist da

Der Anbieter von Computer Hardware Asustek Computer wird auf der CeBIT, Stand B18 in der Halle 20, seine komplette Spannbreite an Lösungen vorstellen. Neben Mainboards sollen dies auch Notebooks und Grafikkarten sein. In einem Showroom seien zudem Server, optische Laufwerke, IA und Barebone Systeme zu sehen. Einen Tag vor Beginn der Messe hat der Hersteller den Verkaufsstart des A7V333 Sockel A DDR-Mainboards mitgeteilt. Das A7V333 kostet in der Grundausführung 229 Euro, mit UDMA-133 RAID und IEEE 1394 schlägt es mit 259 Euro zu Buche.

Das Asus Mainboard A7V333 basiert wie berichtet auf Vias neuestem Chipsatz KT333 und unterstützt die AMD Socket A-Prozessoren Duron, Athlon und Athlon XP. Das Mainboard soll CPUs bis zu zwei GHz Taktfrequenz aufnehmen und PC2700 DDR RAM-Speicher ansteuern können. Die Platine ist mit ATA133 RAID-, USB 2.0- und 1394-Ports ausgestattet. Außerdem findet sich eine Sechskanal-Audiokarte auf dem Board.

Das ATX-Board wartet mit einem AGP Pro, fünf PCI-Slots, zwei EIDE-Ports für Ultra DMA/133/100/66 und sowie vier USB 2.-Interfaces auf. Auf den drei DIMM-Steckplätzen fasst die Platine bis zu drei GByte unbuffered PC2700/PC2100/PC1600-RAM.

Das A7V333 kommt mit der C.O.P (CPU Overheating Protection)-Technologie. So fährt die Hardware automatisch das System runter, bevor eine zu hohe Temperatur die CPU beschädigen kann.

Der onboard Promise 20276 RAID-Controller unterstützt die meisten ATA133-HDDs sowie RAID 0 (striping) oder RAID 1 (mirror). Durch Asus Q-Fan soll das Board die Fan-Umdrehungsgeschwindigkeit der Systemauslastung anpassen, um nervige Kühlergeräusche zu minimieren. Im Lieferumfang befindeen sich unter anderem eine Treiber CD, ein Ultra DMA- 100 / 66 sowie FDD- und USB 2.0-Kabel.

Asus A7V333

Asus A7V333 (Foto: Asus)

Seit dem 8. März hat das Unternehmen eine spezielle Site mit seinen Messehighlights live geschaltet.

Kontakt: Asus Hotline, Tel.: 02102/95990 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu CeBIT: Markteinführung des Asus A7V333

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. April 2002 um 17:25 von PR

    ASUS A7V333
    Tolle Sache ! Wenn es denn funktionieren würde. Ich habe mir das High-End-MB bestellt. Leider kann ich damit weder von einer Seagate, noch einer IBM-Platte booten. Beides sind UDMA5-Platten und laufen in zwei anderen Rechnern ohne Probleme. Booten von Diskette oder CD am sekundären Kanal ist dagegen kein Problem Daraufhin habe ich das Board als vermutlich defekt zurückgeschickt. Ersatzlieferung? Fehlanzeige. ASUS hat anscheinend Lieferprobleme. Vielleicht sind das ja eher technische Probleme in Folge des Verkaufsstarts eines nicht ausgereiften Produkts?

  • Am 28. Juni 2002 um 20:43 von alf

    ASUS A7V333
    Hallo, Leute!

    Ich würde mir gerne dieses ASUS A7V333 kaufen. Habe leider nur 2 PC2100 DDR-RAM -Elexir- zur Verfügung. Passen diese den auf das ASUS A7V333 und werden korrekt angesteuert?

    Wer kann mir da weiterhelfen?

    Víelen Dank im vorraus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *