Mobiles PDA-Navigationssystem von Destination

Gleichnamiges Produkt für 499 Euro soll den Ipaq-Anwender mit GPS-Antenne und Software ohne weitere Kosten ans Ziel bringen

Die Münchner Firma Destinator stellt in Halle 26, auf Stand F60 auf der CeBIT (13. bis 20. März) mit dem gleichnamigen Produkt ein mobiles PDA- oder Windows-basierendes Navigationssystem vor.

Das System besteht aus einer GPS-Antenne, Zigaretten-Stromadapter mit Ladegerät für den Ipaq sowie Software und kostet 499 Euro. Standardkarten soll der Ipaq-Anwender auf dem SD-Speicher ablegen können.

Im Gegensatz zu GPS-Kartensystemen soll Destinator nicht nur sagen, wo der Anwender sich gerade befindet, sondern auch wie er sein Ziel am besten erreichen kann. Das sei mit jeder Standard GPS-Antenne möglich. Mit dem Kartenmaterial von Navtech ist laut dem Hersteller eine dynamische Navigation realisiert worden.

Es entstünden dem Anwender keine Aktivierungs- und Nutzungsgebühren, auch eine Montage im Fahrzeug sei nicht erforderlich. Die Fahranweisung soll per Sprachausgabe und Bildschirmanzeige erfolgen. Sechs Sprachen seien verfügbar. Damit der Kunde sich ein Bild von dem Produkt machen kann, hat der Hersteller eine ansprechende Flash-Demonstration sowie ein Flash-Tutorial ins Web gestellt.

Kontakt:
Destinator, Tel.: 089/94389494 (günstigsten Tarif anzeigen)

Themenseiten: CeBIT, Messe, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobiles PDA-Navigationssystem von Destination

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *