Windows 2000 ab 24. Februar in Deutschland

Betriebssystem ging gestern in Produktion / Ballmer: "Wir sind stolz"

Windows 2000 wird mit Beginn der kommenden CeBIT auch in Deutschland verkauft werden. Damit kommt das neue Betriebssystem von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hierzulande rund drei Wochen früher auf den Markt als ursprünglich anvisiert.

Die deutschen Preise für Windows 2000 stehen noch nicht fest, teilte das Unternehmen auf Anfrage von ZDNet mit. Diese würden in den nächsten Wochen festgelegt. Die US-Version soll 319 Dollar kosten. Ein Update von Windows 95 oder 98 auf die neue Software kostet 219 Dollar. Ein Update von Windows NT 4.0 auf Windows 2000 kommt auf 149 Dollar.

Gestern war bekannt geworden, dass Windows 2000 ab sofort in die Massenproduktion kommt (ZDNet berichtete). „Unsere Tester haben laut und klar mitgeteilt, dass Windows 2000 nun soweit ist, auf ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Wir sind stolz, dass das Produkt ab heute Serie gefertigt wird“, erklärte Microsoft-Chef Steve Ballmer.

Diese Nachricht und weitere Gerüchte um eine Einigung im Kartellrechtsprozeß trieben die Microsoft-Aktie im gestrigen Handel um fast zehnt Prozent nach oben. Das Papier schloss auf einem neuen Rekordhoch von über 108 Dollar.

Über technische Details von Windows 2000 und den aktuellen Stand der Entwicklung konkurrierender Betriebssysteme informiert ein umfangreiches ZDNet-Special.

Kontakt:
Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 2000 ab 24. Februar in Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *