Marketing

Die Zukunft fest im Blick – Transaktionen von Webseiten und Onlineshops

Allein die Top 10 Onlineshops in Deutschland erreichten 2020 einen Umsatz von knapp 28 Milliarden Euro. Zu den umsatzstärksten Warengruppen gehören Bekleidung, Elektronik und Telekommunikation. Doch auch mit Websites, die nicht zum Segment E-Commerce zählen, lässt sich Umsatz generieren. weiter

Mehr Nachhaltigkeit in der Lieferkette erwünscht

Laut einer Studie von IBM würde mehr als die Hälfte der befragten Chief Supply Chain Officer für mehr Nachhaltigkeit Gewinneinbußen hinnehmen. Die Führungskräfte sind außerdem entschlossen, ihre Lieferketten widerstandsfähiger zu machen und setzen dafür auf Daten und neue Technologien. weiter

Umsatzverluste durch Digitalisierungsstau

Wer bei der Digitalisierung zögert, gerät ins Hintertreffen und verliert Geld. Traditionelle Infrastruktur wird zum Flaschenhals und Datensilos sind ein Hindernis, argumentiert Vala Afshar, Chief Digital Evangelist bei Salesforce, in einem Gastbeitrag. weiter

Benchmarking: Was man von der Konkurrenz lernen sollte!

Heute müssen viel mehr Daten und Teilaspekte beachtet werden, um am Ende erfolgreich zu sein. Aus diesem Grund wird es heute auch immer wichtiger, die Konkurrenz in einer Marktnische zu analysieren. So lassen sich grobe Fehler vermeiden und das eigene Umsatzpotenzial steigern. Außerdem können Unternehmen auf diesem Weg auch Risiken möglichst früh erkennen und entsprechend darauf reagieren. weiter

E-Mail-Marketing-Software: Wie sich Kundengewinnung automatisieren lässt

Online-Marketing ist seit jeher eine Disziplin, die stark auf Software-Unterstützung setzt. Dies gilt in besonderem Maße für das E-Mail-Marketing, welches in Deutschland mittlerweile von über 750.000 Unternehmen genutzt wird. Doch was kann gute E-Mail-Marketing-Software eigentlich? Welche Features sind wichtig und wo liegen die Vorteile? weiter

Datengestütztes Customer-Experience-Management zahlt sich aus

Kunden erwarten heute mehr als ein gutes Produkt zum fairen Preis. Sie wollen auch beim Online-Shopping so persönlich behandelt werden wie in ihrer Lieblingsboutique an der Ecke. Für die Anbieter von Konsumgütern und Services bedeutet das eine riesige Herausforderung. Ein datenbasiertes Customer Experience Management (CEM) kann zum Unterscheidungsmerkmal im umkämpften Markt werden, erklärt Nitin Rakesh, Chief Executive Officer and Executive Director von Mphasis, in einem Gastbeitrag. weiter

Virtuelles Marketing für Unternehmen

Unternehmen versuchen heutzutage, durch vielseitige und teils kreative Marketingmethoden ihre Umsätze zu steigern. Das ist wenig verwunderlich: In einer schnelllebigen Welt, in der es in vielen Branchen einen hohen Konkurrenzdruck gibt, können die Firmen nur auf diese Weise erfolgreich sein und bestehen. Dabei haben die virtuellen Marketingwege eine entscheidende Bedeutung. Welche Möglichkeiten gibt es für Betriebe in diesem Bereich und wie lassen sie sich umsetzen? weiter

Influencer: Der Hintergrund hinter dem Phänomen

Influencer-Marketing und virales Marketing scheinen wichtiger als je zuvor. Doch woher kommt das Phänomen der Influencer und welche Rolle spielen sie bei den verschiedenen Marketingkampagnen? Betrachten wir gemeinsam den gesamten Komplex und schauen, warum sich Influencer einer noch immer steigenden Beliebtheit erfreuen und für viele Firmen den Marketing-Mix komplettieren. weiter

Warum sich nachhaltiges Onlinemarketing lohnt

Nachhaltigkeit ist mehr als nur ein Modewort geworden. Sie ist mittlerweile in allen Lebensbereichen zu finden. Immer mehr Konsumenten setzen Nachhaltigkeit als Kaufkriterium. Sie wollen wissen, wo die Produkte herkommen, legen Wert auf eine faire Produktion, vermeiden Plastik. Unternehmen haben gelernt umzudenken. Sie drucken nur noch aus, was wirklich notwendig ist, und dann nur auf Recycling-Papier. Geräte bleiben nicht im Standby-Betrieb, sondern sind über Nacht abgeschaltet. weiter

Was macht attraktive Onlineshops und Co. in den Augen von Kunden aus?

Onlineshopping ähnelt zunehmend einem persönlichen Einkaufserlebnis in einem Offline-Geschäft. Mittlerweile haben Unternehmen reichliche Erfahrungen sammeln können, die Verbrauchern zugutekommen. Sie fügen regelmäßig neue Funktionen und Dienstleistungen hinzu, diese tragen dazu bei, dass Kunden im Netz den gleichen Komfort und die gleiche Unterstützung wie in Ladengeschäften vorfinden. weiter

Inbound-Marketing: Die Kunst, Kunden anzuziehen

Konsumenten werden mit Werbung förmlich erschlagen. Ob mit Werbeplakaten auf der Straße, gedruckter Werbung in Zeitungen und Magazine, Werbeanzeigen im Internet oder Werbeblöcken im Fernsehen und Radio - überall machen Firmen aktiv auf sich und ihr Angebot aufmerksam. Bezahlte Werbung, die Teil des Outbound-Marketings ist, kostet viel Geld, bringt aber vergleichsweise wenig Effekt. weiter

Digitalisierung von Geschäftsprozessen – Das sollten Sie wissen

Der gesellschaftliche Wandel wird auch in der Geschäftswelt immer deutlicher. Kunden und Geschäftspartner erwarten schnelle und effiziente Abläufe in Unternehmen. Die dafür notwendigen digitalen Werkzeuge stehen bereit. Wichtig ist, dass sich Unternehmen dieser Werkzeuge bedienen. Dank der vielfältigen, individuell anpassbaren Tools wird die Digitalisierung von Geschäftsprozessen immer einfacher. Die Digitalisierung des allgemeinen Lebens macht auch vor der Geschäftswelt nicht halt. weiter

Amazon meldet Gewinnrückgang im dritten Quartal

Auch der Umsatz bleibt hinter den Erwartungen zurück. Für das Weihnachtsgeschäft rechnet Amazon mit zusätzlichen Ausgaben durch gestiegene Lohn- und Frachtkosten und Probleme in der Lieferkette. Das soll auch das operative Ergebnis belasten. weiter

Mit Backlinks zu mehr Traffic

In Bezug auf SEO denken die meisten zunächst an Keywords und Content. Wichtige SEO-Strategien wie der Linkaufbau werden noch immer viel zu oft vernachlässigt. Dabei sind vor allem Backlinks ein stabiler Wert bei Suchmaschinen. Denn jeder Backlink ist für Google und Co eine Empfehlung für die betreffende Website. Doch was genau ist ein Backlink? Und wie werden Backlinks richtig eingesetzt, um das Ranking zu verbessern und mehr Traffic zu generieren? weiter

Schallplatte durch Streaming-Dienste ersetzen

Wann altbewährte Anwendungen zum Wohle des Fortschritts verworfen werden sollten – und wann nicht, erklärt Petra Menzel, Geschäftsführerin der Gordion Projects GmbH, in einem Gastbeitrag. weiter

Was kostet ein Web-Totalausfall

Merchant Machine, ein britischer Zahlungsverkehrsinformationsdienst, hat den wirtschaftlichen Schaden berechnet, der durch den Verlust des Internets entstehen würde. Die Antwort lautet, dass die Weltwirtschaft 1,5 Milliarden Pfund Dollar pro Stunde verlieren würde. Davon entfallen allein auf Deutschland mehr als 32 Millionen Pfund. weiter