MIUI 10: Beta der Community-Edition von XIAOMI.EU veröffentlicht

XIAOMI.EU hat eine erste Beta auf Basis von MIUI 10 für die Smartphones Mi 5, Mi MIX, Mi MIX 2, Mi MIX 2S, Redmi Note 2, Redmi Note 5 Pro sowie für die gerade erschienen Mi 8 und Mi 8 SE veröffentlicht. Für die Installation muss der Bootloader des betreffenden Geräts entsperrt sein.

Die Community-Variante von XIAOMI.EU ist vor allem bei europäischen Nutzern sehr beliebt, da sie beispielsweise keine chinesischen Apps enthält und eine Reihe von Bloatware wie die Facebook-App standardmäßig nicht vorinstalliert ist. Außerdem enthält sie zahlreiche Optimierungen wie verbesserte GPS-Einstellungen für die Nutzung in Europa. Und durch weniger Hintergrundprozess soll die ROM auch eine verbesserte Batterielaufzeit bieten. Die MIUI-Varianten von XIAOMI.EU enthalten den Google Play Store und bieten OTA-Updates.

MIUI 10: Beta 1 von XIAOMI.EU (Bild: ZDNet.de)

Um die Beta von XIAOMI.EU auf Basis von MIUI 10 installieren zu können, muss der Bootloader des Xiaomi-Smartphones entsperrt sein. Das wird inzwischen von Xiaomi unterstützt, ohne dass zuvor, wie es noch vor wenigen Monaten üblich war, eine Berechtigung eingeholt werden muss. Um die Verbreitung von Xiaomi-Smartphones mit sogenannten Shop-Roms chinesischer Händler, die häufig mit Bloat- und Adware verseucht sind, einzudämmen, knüpft Xiaomi allerdings die Freischaltung des Bootloaders an einige Bedingungen. Nach der Registrierung bei Xiaomi muss man beispielsweise 15 Tage (360 Stunden) warten, bevor man mit dem Tool Mi Unlock den Bootloader freischalten kann. Außerdem kann pro Konto monatlich nur ein Xiaomi-Smartphone freigeschaltet werden. Weitere Details zur Bootloader-Entsperrung bietet der Beitrag „Xiaomi Mi MIX 2: Bootloader entsperren und MIUI9 mit deutscher Oberfläche installieren“. Durch die Freischaltung des Bootloaders werden sämtliche Daten auf dem Gerät gelöscht.

XIAOMI.EU: MIUI 10 auf Smartphone installieren

Nachdem man den Bootloader auf dem betreffenden Smartphone freigeschaltet hat, lässt sich die ROM von XIAOMI.EU auf Basis von MIUI 10 installieren. Falls man schon ein Xiaomi-Smartphone mit entsperrtem Bootloader verwendet, sollte man das Mi Konto auf dem betreffenden Gerät deaktivieren. Anschließend startet man das Smartphone in den Fastboot-Modus. Hierfür schaltet man das Telefon aus und drückt dann die Power-Taste sowie Lautstärke leiser gleichzeitig. Anschließend erscheint das Fastboot-Logo, das ein weißes Tier mit einer grünen Mütze zeigt.

Downloads

Custom Recovery (Team Win Recovery Project, TWRP) für:

MIUI 10 von XIAOMI.EU für:

Xiaomi-Fastboot-Modus: Powertaste und Lautstärke leser gleichzeitig drücken (Bild: ZDNet.de)

Fastboot-Modus: Recovery (TWRP) flashen

Jetzt muss auf dem Gerät ein neues Recovery geflasht und gestartet werden, sodass man die MIUI-10-ROM auf das Smartphone installieren kann. Hierfür gibt man folgende Befehle ein:

fastboot flash recovery twrp.img und anschließend fastboot boot twrp.img

Für das Mi MIX 2S sieht der Befehl wie folgt aus:

Fastboot-Modus: Recovery flashen und starten (Bild: ZDNet.de)

Problemfall Mi MIX 2S

Hierbei ist zu beachten, dass das Recovery für das Mi MIX 2S noch nicht fehlerfrei funktioniert. Die Version 6 des XDA-Entwicklers notsyncing bietet im keine MTP-Funktionalität, sodass mit dieser Version die Installation der ROM nur per Sideload funktioniert.

Vor der Installation muss das Smartphone komplett zurückgesetzt werden. Hierfür wählt man im TWRP-Hauptmenü Einhängen und wählt Dalvik, Cache, System, Data und Interner Speicher aus. Anschließend werden unter „Löschen“ und der Option „Erweitertes Löschen“ erneut die oben aufgeführten Partitionen ausgewählt. Nachdem diese gelöscht sind, muss noch auf die Option „Daten formatieren“ ausgewählt werden. Danach startet man das Recovery.

Die Version 5 der für das Mi MIX 2S optimierten TWRP-Version bietet zwar MTP-Unterstützung, sodass man die ROM unter Windows direkt auf das Smartphone kopieren, um sie anschließend per TWRP und dem Menüeintrag „Installieren“ auf das Gerät flashen kann, aber hierfür muss man das Smartphone nachdem die Recovery geflasht und gestartet wurde, zunächst vom PC trennen. Nachdem das Recovery gestartet ist, verbindet man das Mi MIX 2S erneut mit dem PC. Nun ist die MTP-Verbindung stabil. Jedenfalls hat im Test die Installation der aktuellen ROM vom 18.Juni auf Basis von MIUI 10 funktioniert.

XIAOMI.EU: Mi MIX 2S-TWRP-Flash (Bild: ZDNet.de)

Nachdem der Flashvorgang abgeschlossen ist, startet man das Gerät über Neustart – System. Der erste Bootvorgang dauert ein wenig, sollte aber nach wenigen Minuten abgeschlossen sein. Dann beginnt der Einrichtungsassistent von MIUI 10. Allerdings beinhaltet die Variante von XIAOMI.EU keinen Google-Setup-Wizard, sodass man das Smartphone entweder als neues Gerät einrichten muss oder aber aus einem Backup aus der Xiaomi-Cloud wiederherstellt. Die Einrichtung des Google-Kontos kann anschließend erfolgen, indem man einfach den Play Store aufruft.

Mi MIX 2S: XIAOMI.EU aus Basis von MIUI 10 (Bild: ZDNet.de)

Weitere Informationen

HIGHLIGHT

Report: Entwicklung der Cloud-Nutzung

McAfee befragte im Rahmen der jährlichen Forschungsstudie zur Cloud-Sicherheit und der Migration zur Cloud mehr als 1.400 IT-Experten. Dieser Bericht zeigt den Stand der Dinge bei Cloud-Sicherheit auf und bietet praktische Hinweise. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Android, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu MIUI 10: Beta der Community-Edition von XIAOMI.EU veröffentlicht

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Juli 2018 um 22:20 von Rico

    woran kann es liegen das ich trotzdem 360 stunden warten muss wobei es ja heisst das ich monatlich eins entsperren kann pro account?

    • Am 6. Juli 2018 um 7:38 von Kai Schmerer

      Derzeit beträgt die Standardwartezeit für das Entsperren eines Xiaomi-Smartphones 15 Tage/360 Stunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *