Kai Schmerer
Autor: Kai Schmerer
Chefredakteur
Kai ist seit 2000 Mitglied der ZDNet-Redaktion, wo er zunächst den Bereich TechExpert leitete und 2005 zum Stellvertretenden Chefredakteur befördert wurde. Als Chefredakteur von ZDNet.de ist er seit 2008 tätig.
Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer Kai Schmerer

Daten-GAU bei Zyxel: Diese Strafen drohen

von Kai Schmerer

Die von Zyxel aufgezeichneten Telefongespräche waren 10 Tage öffentlich zugänglich. Rechtsanwalt Christian Solmecke beleuchtet für ZDNet.de die rechtlichen Aspekte des Falls. weiter

Bloomberg: Microsoft plant günstigere Surface-Tablets

von Kai Schmerer

Die neuen Surface-Tablets sollen bereits in der zweiten Jahreshälfte für circa 400 Dollar erhältlich sein. Anders als die inzwischen eingestellten RT-Varianten werden sie angeblich mit Intel-CPUs arbeiten und über einen 10-Zoll-Bildschirm verfügen. weiter

Xiaomi Mi MIX 2S für 425 Euro verfügbar

von Kai Schmerer

Das von Gearbest angebotene Xiaomi MI MIX 2S in ist mit einer mehrsprachigen Global ROM ausgestattet, verfügt über 64 GByte Speicherplatz sowie 6 GByte RAM und unterstützt LTE inklusive Band 20. weiter

Microsoft kündigt Surface Hub 2 an

von Kai Schmerer

Das 50,5-Zoll große Windows-10-Gerät will der Hersteller dieses Jahr mit ausgewählten Kunden testen. Ab 2019 soll Surface Hub 2 allgemein verfügbar sein. weiter

Aus Google Drive wird Google One

von Kai Schmerer

Google benennt seinen Cloud-Speicher Drive in Google One um. Gleichzeitig gibt es etwas mehr Kapazität für das gleiche Geld. Andere Cloud-Angebote sind aber teilweise günstiger respektive attraktiver. weiter

Intel stellt High-End-Chipsatz Z390 vor

von Kai Schmerer

Er ist für Core i-8000-Prozessoren gedacht und integriert USB 3.1 Gen 2, WLAN nach 802.11ac und Blutooth 5. Mainboards mit dieser Lösung dürften auf der Computex in Taiwan Anfang Juni zu sehen sein. weiter

Trump rettet chinesischen Smartphonehersteller ZTE

von Kai Schmerer

In einem Tweet fordert Trump das Handelsministerium auf, ZTE "eine Möglichkeit zu geben, schnell wieder ins Geschäft zu kommen". Mitte April hatte er Sanktionen gegen den chinesischen Hersteller verhängt. weiter