Smartphonemarkt: Deutschland ist Samsung-Land

USA ist fest in der Hand von Apple. Weltweit betrachtet, gibt es derzeit keinen eindeutigen Sieger im Rennen zwischen Apple und Samsung. In aller Regel sind die Anwender mit ihren Geräten zufrieden.

Welcher Smartphone-Hersteller hat die meisten und die treusten Nutzer? Um es vorwegzunehmen, das Rennen spielt sich derzeit vor allem zwischen den beiden Favoriten Apple und Samsung ab. Jetzt veröffentlicht das Datenunternehmen Statista im Rahmen der Global Consumer Survey (PDF) eine der unabhängigen Studien zur Smartphone-Nutzung in verschiedenen Ländern. Die Studie zeigt unter anderem auf, mit welchen Herstellern die Anwender besonders zufrieden sind.

Weltweit betrachtet hat Samsung die meisten Anwender, allerdings führt Apple in den USA ganz deutlich den Markt an (Bild: Statista Global Consumer Survey Report). Weltweit betrachtet hat Samsung die meisten Anwender, allerdings führt Apple in den USA ganz deutlich den Markt an (Bild: Statista Global Consumer Survey Report).

Wie wichtig in manchen Ländern inzwischen das Smartphone geworden ist, zeigt sich am der Frage, ob es mehr Autos oder mehr Smartphones in einem Land gibt. Das einzige Land in dem die Autos noch die Oberhand haben sind die vereinigten Staaten. In allen Ländern machen die Smartphone-Besitzer mehr als 60 Prozent der Bevölkerung aus. „Das Auto als ehemals wichtigstes Statussymbol und persönliches Gut ist inzwischen vom Smartphone abgelöst worden“, so die Autoren der Statista-Untersuchung für die weltweit mehr etwa 64.000 Verbraucher aus 27 Ländern befragt wurden.

Interessant ist, dass in der Türkei und in Indien die Smartphone-Besitzer 98 Prozent der Bevölkerung stellen, gefolgt von Südafrika und Südkorea mit jeweils 97 Prozent. China, Nigeria und Indonesien erreichen einen Wert von 96 Prozent. Zum Vergleich. In Deutschland haben nur 86 Prozent der befragten Verbraucher ein Smarphone. In Großbritannien und in den Vereinigten Staaten haben 84 Prozent der Befragten ein solches Gerät. Schlusslicht ist Japan mit 69 Prozent.

Die Telefon-Funktion wird vorausgesetzt und stellt bei der Auswahl des richtigen Gerätes offenbar keine Rolle mehr. In allen Alterklassen jedoch scheint inzwischen Mail- und Text-basierte Apps inzwischen das wichtigste Feature eines Gerätes zu sein. Gefolgt von Tools für die Recherche oder für Nachrichten.

Whitepaper

CAD-Daten optimal verwalten: ECM-Lösungen vereinfachen Planmanagement

Wie ECM-Systeme CAD-Prozesse verbessern können, was eine gute ECM-Lösung beim Planmanagement auszeichnet und warum sich nscale CAD als spezialisierte Lösung für das Planmanagement anbietet, erklärt dieses Whitepaper.

Ein interessanter Aspekt der Studie ist auch, welche Hersteller in den unterschiedlichen Ländern genutzt werden. In Deutschland liegt Samsung mit einem Marktanteil von 34,4 Prozent auf dem ersten Rang. Gefolgt von Apple mit 18,8 und Huawei mit 9,8 Prozent. Im Nachbarland Frankreich sieht es ähnlich aus, jedoch erreicht hier Samsung lediglich einen Marktanteil von 29,9 Prozent im Vergleich zu 18,5 Prozent von Apple.

Die USA hingegen werden ganz klar von Apple dominiert. Hier nutzen 36,9 Prozent der User ein Gerät aus Cupertino und nur 27,9 Prozent ein Gerät von Samsung. Statt Huawei werden in den USA jedoch mit 7 Prozent Marktanteil Geräte von LG am dritthäufigsten eingesetzt. In Großbritannien dagegen ist die Führung von Apple nicht ganz so deutlich. 28,5 Prozent nutzen Apple, 28 Prozent dagegen Samsung. Die Nummer 3 ist Sony mit 5,9 Prozent.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

In der Regel sind die Nutzer mit den Geräten auch zufrieden. Rund zwei drei Viertel, 76 Prozent seien laut Umfrage „Happy“ mit dem aktuellen Gerät. Lediglich 5 Prozent sind „Opportunistic“, also im Grunde zufrieden, jedoch bereit, bei einem besseren Angebot zu wechseln. 4 Prozent haben sich dagegen schon dazu entschieden, zu den Geräten eines anderen Herstellers zu wechseln. 14 Prozent sind „Stuck“, also aufgrund von Verträgen oder persönlichen Situation an ein Gerät gebunden.

Doch wie sieht es mit der Zufriedenheit aus, wenn man die Marken mit einbezieht. Motorola erreicht die niedrigste Zufriedenheit mit etwa 63 Prozent. Sony-Nutzer geben zwar eine Zufriedenheit von etwa 72 Prozent an, haben aber mit einer Wechselbereitschaft von knapp 18 Prozent hier im Marktvergleich den höchsten Wert. [Anmerkung d. R.] Das könnte unter anderem an dem langsamen Rollout von Sicherheitsupdates liegen.

Den zufriedensten Kundenstamm hat der Hersteller Huawei mit knapp 83 Prozent. Nur geringfügig geringer ist die Zufriedenheit bei Samsungkunden. Apple kann hier einen Wert von etwa 81 Prozent erreichen. Das Feld liegt also sehr dicht beisammen. Dennoch hat Samsung laut Statista-Untersuchung die meisten und auch diejenigen Kunden, die mit rund 3 Prozent am wenigsten wechselwillig sind, gefolgt von Apple mit etwa 4 Prozent und Hauwei mit rund 5 Prozent.

Wie eine Studie von CIRP zeigt, die vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde, hat das Betriebssystem Android generell die treueren Anwender im Vergleich zu Apples iOS. Die Analysten führen das darauf zurück, dass Anwender von Android mehr Auswahl bei der Hardware haben, was bei Apple nicht der Fall ist.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

 
HIGHLIGHT

Erfolgreiche Cyber-Sicherheit erfordert eine neue Sichtweise

Ein Plattformansatz verringert die Risiken und beschleunigt die Implementierung und Integration. Unternehmen können Sicherheitslösungen schneller und mit weniger Aufwand sowie Komplexität bereitstellen, wie McAfee in diesem Whitepaper erklärt. 

Themenseiten: Android, Apple, Apple, Huawei, LG, Samsung, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Smartphonemarkt: Deutschland ist Samsung-Land

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. März 2018 um 9:22 von Jörg

    Na den statistischen Erhebungen zu Wechselwilligkeit kann man nicht trauen. Ob, ein Nutzer zu einem anderen Hersteller oder gar Betriebssystem wechselt ist auch immer eine Frage des Preises. Wenn alle Geräte gleich teuer wären, sähe es mit der Wechselwilligkeit ganz anders aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *