Microsoft-CEO stellt neue Datenstrategie vor

Uhr von Bernd Kling

Das Unternehmen will eine zentrale Rolle beim Sammeln, Speichern, Verarbeiten und Präsentieren von Daten spielen. Es stellt das Analytics Platform System (APS) und einen Azure-Cloudservice für das Internet der Dinge vor. CEO Satya Nadella verkündet eine neue Datenkultur, die Veränderungen in jeder Organisation erfordert. » weiter

Microsoft SQL Server 2014 ab sofort verfügbar

Uhr von Kai Schmerer

Microsofts SQL Server 2014 enthält als wichtigste Neuerung eine integrierte In-Memory-Technik namens Online Transaction Processing. Nach Angaben des Herstellers setzen BMW, bwin und Lufthansa die neue Version bereits in geschäftskritischen Umgebungen ein. » weiter

Microsoft SQL Server 2014 erreicht RTM-Status

Uhr von Florian Kalenda

Ab 1. April wird es an die Kunden ausgeliefert. Die Enterprise-Version kommt mit der In-Memory-Technik Hekaton. Ein mit Version 2014 eingeführtes Skalierungsmodell verzichtet auf Datensperren. Mit Bw-tree gibt es zudem ein neues Indizierungssystem. » weiter

Quelloffene Datenbanken: Ubuntu bleibt bei MySQL

Uhr von Florian Kalenda

Es wird laut Mark Shuttleworth das Datenbanksystem der Wahl von Ubuntu 14.04 sein. Oracles verstärkte Arbeit an Debian und Ubuntu trägt damit Früchte. Fedora, OenSUSE, Red Hat und CentOS hatten sich zuvor für die Alternative MariaDB entschieden. » weiter

IBM übernimmt NoSQL-Service-Anbieter Cloudant

Uhr von Florian Kalenda

Sein Angebot läuft ohnehin auf IBM SoftLayer. IBM tritt außerdem der Cloud Foundry und der JavaScript-Community jQuery bei. Zudem steckt es eine weitere Milliarde Dollar in Cloud-Projekte wie das PaaS-Angebot BlueMix und die Portierung seiner Middleware. » weiter

IBM stellt Architektur X6 für x86-Systeme vor

Uhr von Florian Kalenda

Mit der sechsten Generation verspricht der Anbieter einen Leistungsschub für System-x- und PureSystems-Server. Eckpunkte sind verstärkte Flash-Integration und Abwärtskompatibilität zu früheren Generationen. So soll ein schrittweises Upgrade möglich werden. » weiter

Datenbanken: Google steigt von MySQL auf MariaDB um

Uhr von Florian Kalenda

Die Arbeiten sollen um den Jahresbeginn angelaufen sein. An die Stelle von MySQL 5.1 tritt bei Google ein stark modifiziertes MariaDB 10.0. Auch Red Hat, SUSE und Wikipedia sind dieses Jahr schon von MySQL zu dessen Fork MariaDB gewechselt. » weiter

Microsoft schaltet Preview von Azure SQL Premium frei

Uhr von Florian Kalenda

Sie bietet garantierte Performance und Kapazitäten, hohe Skalierbarkeit und Isolation von anderen Ressourcen. Zwei Varianten P1 und P2 sind zu Preisen von 15 und 30 Dollar pro Tag testweise verfügbar. Beide sind den bisherigen Web- und Business-Editionen überlegen. » weiter

SAP stellt Roadmap für In-Memory-Datenbank HANA vor

Uhr von Björn Greif

Geplant sind optimierter nativer Support von Hadoop sowie zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen und Virtualisierungsfunktionen. Ein weiteres Ziel ist eine verbesserte Interoperabilität mit Lösungen von Drittanbietern. Konkrete Zeitfenster nennt SAP aber nicht. » weiter

Red Hat gibt MySQL zugunsten von MariaDB auf

Uhr von Florian Kalenda

Dies gilt auch für CentOS. Die Community-Distributionen Fedora und openSUSE haben sich schon vom mittlerweile zu Oracle gehörenden MySQL abgewandt. MariaDB ist ein größtenteils kompatibler Fork, an dem MySQL-Gründer Michael Widenius mitarbeitet. » weiter

Datenbanken: SkySQL und MariaDB-Entwickler schließen sich zusammen

Uhr von Bernd Kling

Die Fusion führt das ursprüngliche Gründungsteam von MySQL in einem gemeinsamen Unternehmen zusammen. Der Entwickler-Community verpflichtet bleibt die MariaDB Foundation. Die Datenbank MariaDB bietet hohe Performance und ist auch zu NoSQL-Datenbanksystemen kompatibel. » weiter

Amazons Data-Warehouse-Dienst Redshift startet in Europa

Uhr von Florian Kalenda

Eine reservierte Instanz kostet unter 1000 Dollar pro Terabyte und Jahr. Redshift basiert auf der quelloffenen Datenbank PostgreSQL 8.02. Ebenfalls neu im irirschen Rechenzentrum sind High-Storage-Instanzen für die Elastic Compute Cloud. » weiter

Facebook veröffentlicht Social-Graph-Benchmark LinkBench

Uhr von Florian Kalenda

Davon profitieren seiner Meinung nach "alle, die an Datenbanken und Social-Anwendungen arbeiten". Es handelt sich um einen "realistischen Benchmark für Storage und Abfrage von aus Sozialen Netzen stammenden und anderen als Graphen strukturierten Daten." » weiter

Intel bietet eigene Hadoop-Distribution an

Uhr von Bernd Kling

Sie ist für Intels aktuelle Xeon-Prozessoren optimiert. Die kominbierte Hard- und Software soll die Analyse großer Datenmengen um ein Vielfaches beschleunigen. Für 1 TByte Daten werden statt vier Stunden nur noch sieben Minuten benötigt. » weiter

EMC wird Hadoop-Distributor

Uhr von Florian Kalenda

Pivotal HD nutzt EMCs Technik Dynamic Pipelining. Es wird sowohl als reine Software wie auch als Appliance verfügbar sein. EMC verspricht eine Integration mit seiner Parallel-Processing-Datenbank Greenplum sowie Unterstützung traditioneller Business-Intelligence-Werkzeuge. » weiter

Facebook erläutert seine Backup-Vorkehrungen

Uhr von Florian Kalenda

Es nutzt "eine der größten MySQL-Installationen weltweit", die sich über Kontinente erstreckt. "Statt auf ausführliche Belastungstests legen wir Wert auf schnelle Fehlerermittlung und automatisierte Korrekturen." Auch hunderte neue Datenbank-Instanzen erfordern kaum Eingreifen durch Mitarbeiter. » weiter