Business-App-Plattform Ninox unter Android verfügbar

von Bernd Kling

Ninox war bislang vor allem als Alternative zu Apples Filemaker erfolgreich. Es erlaubt Unternehmen die Entwicklung maßgeschneiderter eigener Datenbank-Apps. Die Entwickler sollen nicht mehr aus der IT, sondern explizit aus der Fachabteilung kommen. weiter

Januar-Patchday: Oracle schließt 284 Sicherheitslücken

von Stefan Beiersmann

Fast zehn Prozent der Anfälligkeiten haben einen CVSS-Score von 9,8 und gelten deswegen als kritisch. Das gilt für Fehler in der Enterprise Manager Products Suite, Fusion Middleware und den Communications Applications. Updates stehen außerdem für Java SE und VirtualBox zur Verfügung. weiter

AWS stellt MongoDB-kompatible Datenbanklösung vor

von Stefan Beiersmann

Amazon DocumentDB unterstützt MongoDB Version 3.6. Damit lassen sich vorhandene MongoDB-Arbeitslasten auch in der Amazon-Cloud ausführen. Entwicklern stehen die ihnen bekannten Treiber und Tools zur Verfügung. weiter

Oktober-Patchday: Oracle stopft mehr als 300 Sicherheitslöcher

von Stefan Beiersmann

Von 48 Anfälligkeiten geht ein hohes Risiko aus. Die meisten Patches erhält erneut Oracle Fusion Middleware. Aber auch Produkte von PeopleSoft, JD Edwards sowie Java SE und Virtualbox sind fehlerhaft. Insgesamt stopft Oracle in diesem Jahr mehr als 1100 Löcher. weiter

Oracle schließt kritische Lücke in Database Server für Windows

von Stefan Beiersmann

Sie hat einen CVSS-Wert von 9,9. Ein Angreifer erhält möglicherweise die Kontrolle über eine Oracle-Datenbank und zudem Shell-Zugriff auf den Windows-Server. Aus der Ferne lässt sich die Anfälligkeit aber nur mit gültigen Anmeldedaten ausnutzen. weiter

Oracle schließt 334 Sicherheitslücken in seinen Produkten

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind unter anderem Oracle Enterprise Manager, Fusion Middleware und Financial Services. Alleine 58 Schwachstellen bewertet Oracle mit 9,8 von 10 möglichen Punkten. 90 Prozent der kritischen Lücken sollen jedoch in Komponenten von Drittanbietern stecken. weiter

Replikationsdienste aus der Cloud machen Datenbanken ausfallfrei

von Ariane Rüdiger

Datenbanken sind heute größer, geschäftskritischer und werden von mehr Interessenträgern im und außerhalb des Unternehmens genutzt als früher. Daher sind auch neue Sicherungs- und Hochverfügbarkeitstechnologien in diesem Bereich notwendig. Die Nutzung von Cloud-basierten Replikationsservices wird in diesem Szenario immer wichtiger. weiter

Oracle schließt 254 zum Teil schwerwiegende Sicherheitslücken

von Stefan Beiersmann

Alleine 40 Schwachstellen erhalten einen CVSS-Score von 9,1 Punkten und mehr. Betroffen sind unter anderem Fusion Middleware, Oracle Financial Services, Oracle Retail Applications, Java SE, MySQL und VirtualBox. Der April-Patchday bringt aber auch neue Fixes für Meltdown und Spectre. weiter

DataCore macht MS-SQL-Datenbanken Beine – ohne neue Server

von Ariane Rüdiger

Wer lahme MS-SQL-Datenbanken beschleunigen will, muss oft genug die aktuelle Hardware gegen leistungsstärkere austauschen. Das neue DataCore-Produkt Max Parallel kann diesen teuren Schritt hinauszögern, indem es durch parallele Verarbeitung endlich bestehende Systeme voll auslastet. weiter

Datenbankspezialist MongoDB strebt IPO an

von Peter Marwan

Erwartet worden war der von Beobachtern schon seit Jahren. Im Mai hatte MongoDB Berichten zufolge Investment-Banker mit der Vorbereitung betraut. Bei der Bewertung im Zuge der letzten Finanzierungsrunde vor über zwei Jahren wurde dem Unternehmen ein Wert von rund 1,6 Milliarden Dollar zugebilligt. weiter

Microsoft stellt Blockchain-Technologie Coco vor

von Stefan Beiersmann

Es soll den Einsatz von Blockchain in regulierten Branchen erleichtern. Coco kombiniert eine Trusted Execution Environment mit vorhandenen Blockchain-Protokollen. Das Framework unterstützt zudem alle gängigen Blockchain-Protokolle. weiter