DataCore macht MS-SQL-Datenbanken Beine – ohne neue Server

von Ariane Rüdiger

Wer lahme MS-SQL-Datenbanken beschleunigen will, muss oft genug die aktuelle Hardware gegen leistungsstärkere austauschen. Das neue DataCore-Produkt Max Parallel kann diesen teuren Schritt hinauszögern, indem es durch parallele Verarbeitung endlich bestehende Systeme voll auslastet. weiter

Datenbankspezialist MongoDB strebt IPO an

von Peter Marwan

Erwartet worden war der von Beobachtern schon seit Jahren. Im Mai hatte MongoDB Berichten zufolge Investment-Banker mit der Vorbereitung betraut. Bei der Bewertung im Zuge der letzten Finanzierungsrunde vor über zwei Jahren wurde dem Unternehmen ein Wert von rund 1,6 Milliarden Dollar zugebilligt. weiter

Microsoft stellt Blockchain-Technologie Coco vor

von Stefan Beiersmann

Es soll den Einsatz von Blockchain in regulierten Branchen erleichtern. Coco kombiniert eine Trusted Execution Environment mit vorhandenen Blockchain-Protokollen. Das Framework unterstützt zudem alle gängigen Blockchain-Protokolle. weiter

SAP HANA: HPE ProLiant DL560 stellt neuen Benchmark-Rekord auf

von Bernd Kling

Der Benchmark misst Datenladeprozess, Durchsatz von Abfragen und Laufzeit von Abfragen. Das für SAP HANA zertifizierte HPE ConvergedSystem 500 basiert auf dem neuen ProLiant-Server DL560 Gen10. Dieser nimmt bis zu 4 Xeon-Prozessoren mit bis zu 112 Rechenkernen und 224 Threads auf. weiter

Amazon erweitert Datenbank Aurora

von Florian Kalenda

Beide neuen Funktionen verbessern die Integration mit anderen AWS-Diensten. So kann Aurora nun Lambda-Funktionen aufrufen und S3-Daten direkt laden - ohne Umweg über eine EC2-Instanz. Aurora war im April 2015 regulär verfügbar geworden. weiter

Ransomware Cerber beendet Datenbankprozesse

von Stefan Beiersmann

Die neue Funktion ist allerdings auf eine erst vor wenigen Tagen entdeckte Variante beschränkt. Unter Umständen verhindern die Prozesse, dass Cerber bestimmte Dateien verschlüsseln kann. Zudem vergibt die Malware nun zufällig generierte Dateiendungen. weiter

AWS führt Kinesis Analytics ein

von Florian Kalenda

Der Dienst ermöglicht, Datenstreams per SQL-Abfrage in Echtzeit zu filtern und auszuwerten. Für den Elastic Block Store gibt es einen neuen Application Load Balancer mit Container-Unterstützung. Im Bereich Elastic Block Store senkt Amazon die Preise um 47 Prozent. weiter

Microsoft macht Common-Data-Model-Datenbank als Preview verfügbar

von Florian Kalenda

Darin definieren Geschäftsprozesse die Beziehungen von Daten. CDM steht im Zentrum sowohl der PowerApps als auch des kommenden Cloud-Paketangebots Dynamics 365 CRM/ERP. Die Datenbank unterstützt Fremdplattformen wie Salesforce und Eigenbau-Software in Firmen. weiter

Microsoft SQL Server 2016 allgemein verfügbar

von Florian Kalenda

Die elfte Auflage bringt das wohl umfassendste Update in der Geschichte dieser Software. Darunter sind In-Memory-Betrieb, NoSQL- und Dokumentenspeicherung, Hadoop-Integration für Big Data, integrierte Analytics, Maschinelles Lernen, Hybrid-Cloud-Fähigkeit, Mobile Reporting und Entdeckung von Sicherheitsvorfällen. weiter

Panama Papers: Neue Datenbank veröffentlicht

von Stefan Beiersmann

Sie enthält ein internes Namens- und Adressregister der Anwaltskanzlei Mossack Fonseca. Die Journalisten halten aber weiter rund 11,5 Millionen Geheimdokumente unter Verschluss. Nur sie ermöglichen in vielen Fällen die Identifikation der Eigentümer von Briefkastenfirmen. weiter

Microsoft macht SQL Server 2016 am 1. Juni allgemein verfügbar

von Björn Greif

Kunden werden zwischen vier Editionen wählen können: Express, Standard, Enterprise und Developer. Sie unterscheiden sich hinsichtlich des Funktionsumfangs und der unterstützten Hardware. Zum Testen steht ab sofort der Release Candidate 3 für registrierte Anwender bereit. weiter

Teile der Panama Papers ab 9. Mai online verfügbar

von Florian Kalenda

Dabei wird es sich um eine redigierte Datenbank mit über 200.000 Briefkastenfirmen und zugeordneten Informationen wie den Anteilseignern handeln. Die Originaldokumente bleiben - anders als etwa bei Wikileaks - unter Verschluss, um die Quelle nicht zu gefährden. weiter

Support für SQL Server 2005 läuft heute aus

von Björn Greif

Damit erscheinen künftig keine Updates oder Sicherheitspatches mehr für die elf Jahre alte Datenbank-Plattform. Deshalb empfiehlt Microsoft nachdrücklich den Umstieg auf eine neuere Version. Das aktuelle SQL Server 2014 bietet bereits deutlich mehr Leistung, die mit SQL Server 2016 nochmals steigen soll. weiter