Opera stellt neuen Desktop-Browser Neon vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Windows-Browser dient Opera als Testbett für neue Browserfunktionen. Er ersetzt die klassischen Tab-Reiter durch eine Tableiste am rechten Bildrand. Die Entwickler integrieren aber auch eine Screenshot-Funktion. Videos lassen sich alternativ in einem frei positionierbaren Fenster wiedergeben. » weiter

Alphabet fährt Drohnen-Projekte herunter

Uhr von Bernd Kling

Die Google-Mutter spart bei ambitionierten Projekten mit ungewissen Gewinnaussichten. Aufgelöst wurde das Titan-Projekt, das mit Drohnen das Internet in entlegene Regionen der Welt bringen sollte. Das Lieferdrohnen-Projekt Wing darf mit weniger Mitarbeitern weitermachen. » weiter

Firefox Test Pilot bringt Cliqz und weitere experimentelle Funktionen

Uhr von Bernd Kling

Mozilla hat das im letzten Jahr in Englisch gestartete Testprogramm jetzt auch in Deutsch aufgelegt. Neu dabei ist die Schnellsuche von Cliqz, die direkt aus dem Browser zu Suchergebnissen führt. Zu den Investoren der Münchner Cliqz GmbH gehören Hubert Burda Media und Mozilla. » weiter

Sketch-iD: Schweizer Start-up bringt digitale Unterschrift aufs Smartphone

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Die Software Sketch-iD des in Bern ansässigen Unternehmens Intelligent Insights soll mit dem Finger oder einem Stylus gezeichnete Unterschriften auf Smartphones und Tablets fälschungssicher erkennen. Ein Algorithmus extrahiert dabei jedes einzelne Pixel aus der persönlichen Unterschrift und reichert dieses mit biometrischen Merkmalen des Schreibers an. » weiter

Hochrangige Apple-Entwickler wechseln zu Tesla

Uhr von Stefan Beiersmann

Dazu gehört der für die Programmiersprache Swift zuständige Manager Chris Lattner. Er kümmert sich nun um Teslas Autopilot-Software. Auch der Designer des MacBook Pro mit Touch Bar verlässt Apple in Richtung des Autobauers. » weiter

Januar-Patchday: Microsoft stopft Sicherheitslöcher in Edge und Office

Uhr von Stefan Beiersmann

Von ihnen geht ein hohes Sicherheitsrisiko aus. Das gilt auch für eine Schwachstelle in Windows Vista, Server 2008, 7 und Server 2008 R2. Insgesamt bringt der erste Patchday des Jahres lediglich vier Bulletins. Ohne die Anfälligkeiten im Flash-Plug-in bleiben sogar nur drei Bugs in Microsoft-Produkten übrig. » weiter

Browser-Autofill-Funktion für Phishing-Attacken nutzbar

Uhr von Bernd Kling

Eine präparierte Webseite kann Browsern und Erweiterungen wie LastPass sensible Autofill-Formulardaten entlocken. Das können persönliche Adressdaten ebenso wie Kreditkarteninformationen sein. Autofill liefert gespeicherte Daten auch an Textboxen, die der Nutzer nicht sieht. » weiter

YI 4K+ zeichnet 4K-Videos mit 60 fps auf

Uhr von Kai Schmerer

Auch die elektronische Bildstabilisierung funktioniert bei der Aufnahme von 4K-Videos - allerdings nur bis zu 30 Bildern pro Sekunde. Damit verfügt die 4K+ über zwei Features, die bisher kein Konkurrenzprodukt bietet. » weiter

Akkulaufzeit von MacBook Pro: Apple stellt Bugfix bereit

Uhr von Bernd Kling

Laut Apple könnte der "obskure und periodische auftretende Bug" in Safari die stark schwankenden Laufzeiten im Testlabor von Consumer Reports erklären. Das einflussreiche US-Magazin will seine Testreihen wiederholen. Damit könnte das MacBook Pro doch noch eine Empfehlung erhalten. » weiter

Android-Statistik: Marshmallow legt deutlich zu

Uhr von Kai Schmerer

Im Vergleich zum Vormonat kann Android 6.0 seinen Anteil um drei Prozent steigern. Auch der Anteil von Android 7.0 Nougat wächst etwas. Alle anderen Android-Versionen verlieren Marktanteile. » weiter

Fake-News: erste Klage gegen Facebook in Deutschland

Uhr von Anja Schmoll-Trautmann

Der in Berlin wohnende Syrer Anas Modamani war durch ein Selfie mit Bundeskanzlerin Angela Merkel bekannt geworden. Das Bild wurde dann jedoch in einem anderen Zusammenhang bei Facebook veröffentlicht. » weiter

EU-Kommission legt Entwurf für neue Datenschutzrichtlinie vor

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie stellt neue Kommunikationsdienste wie WhatsApp, Facebook und Gmail mit herkömmlichen Telekommunikationsdiensten gleich. Auch Metadaten sollen künftig in den Geltungsbereich der Richtlinie fallen. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft kritisiert den Entwurf als das Ende des "Internets, wie wir es heute kennen". » weiter