Arrow: Microsoft arbeitet an Android-Launcher

Uhr von Bernd Kling

Die minimalistische Software bietet einen besonders einfachen Zugang zu Apps, Kontakten, Notizen und Erinnerungen. Die drei Bildschirme des Launchers lassen sich weder entfernen noch um weitere ergänzen. Arrow befindet sich derzeit noch in einer frühen und geschlossenen Betaphase. » weiter

Wettbewerb: Argon2 erzeugt die besten Passwort-Hashes

Uhr von Florian Kalenda

Es wurde an der Universität Luxemburg entwickelt. Bis Ende des dritten Quartals wollen Erfinder und Juroren nun eine finale Version samt Referenzimplementierung in C schaffen. Vier weitere Hashing-Algorithmen werden für besondere Stärken empfohlen. » weiter

Intel Skylake bringt 41 Prozent mehr Grafikleistung

Uhr von Florian Kalenda

Eine durchgesickerte Folie nennt vier BGA-Varianten und eine für den neuen Sockel LGA-1151. Den größten Zuwachs - neben der Grafik auch allgemein 17 Prozent mehr Leistung - soll die U-Reihe für Mainstream-Notebooks liefern. Die typische Akkulaufzeit steigt angeblich um 1,4 Stunden. » weiter

Samsung-Monitor SE370 integriert Drahtlos-Ladestation

Uhr von Florian Kalenda

Anwender können ihr Mobilgerät dort laden, wo es die meisten ohnehin ablegen - zu Füßen des Bildschirms. Der Samsung-Monitor wird mit 23,6 und 27 Zoll Diagonale bei 1920 mal 1080 Pixeln erhältlich sein. Er unterstützt den Qi-Ladestandard. » weiter

Bericht: iPad Mini 4 kommt im Herbst als „kleines“ iPad Air 2

Uhr von Stefan Beiersmann

Es erhält angeblich die Ausstattung von Apples aktuellem Flaggschiff-Tablet. Dazu gehören neben einem dünneren Gehäuse auch der A8X-Prozessor und die 8-Megapixel-iSight-Kamera. Das iPad Air 3 könnte indes im Gehäuse seines Vorgängers stecken und nur ein Prozessor-Upgrade erhalten. » weiter

Elektroauto: Apple verhandelt angeblich mit BMW

Uhr von Florian Kalenda

Ein erster Vorstoß Ende 2014 brachte zunächst kein konkretes Ergebnis. Die Firmen verabredeten aber, in Kontakt zu bleiben. Das berichtet das Manager Magazin. Apple wollte die Plattform des BMW i3 für ein eigenes Fahrzeug nutzen. » weiter

Neues Moto G durchgesickert

Uhr von Florian Kalenda

Mit 1280 mal 720 Pixeln entspricht die Auflösung der des Spitzenmodells Moto X von vor zwei Jahren. Motorola verbaut einen 5-Zoll-Bildschirm und einen Quad-Core-Chip sowie nach Wahl 1 oder 2 GByte RAM. Die rückseitige Kamera macht Bilder mit 13 Megapixeln. » weiter

Microsoft-Tool blockiert unerwünschte Windows-10-Updates

Uhr von Stefan Beiersmann

Es liegt offiziell bisher allerdings nur für die Insider Preview vor. Laut Tests von ZDNet funktioniert es aber auch mit der als RTM eingestuften Build 10240. Damit lassen sich neben Sicherheitspatches auch Treiberupdates von Drittanbietern blockieren. » weiter

Französisches Verfassungsgericht genehmigt neues Abhörgesetz

Uhr von Stefan Beiersmann

Es erlaubt den Einsatz von Spionage-Tools wie Keyloggern ohne richterliche Genehmigung. Technikfirmen werden unter Umständen zum Einsatz von Black-Boxen zur Analyse von Datenverkehr verpflichtet. Die Geheimdienste dürfen zudem falsche Mobilfunkmasten errichten. » weiter

Forscher entwickeln schnellere Tor-Alternative Hornet

Uhr von Stefan Beiersmann

Bei Tests erreichen sie Transferraten von bis zu 94 GBit/s. Hornet nutzt zwei unterschiedliche Onion-Protokolle zur Anonymisierung von Daten. Es ist aber wie Tor auch für sogenannte Confirmation-Angriffe anfällig. » weiter

Nach Highway-Hack: Fiat Chrysler ruft 1,4 Millionen Fahrzeuge zurück

Uhr von Stefan Beiersmann

Es handelt sich um Modelle der Baureihen Ram, Dodge Viper, Dodge Charger sowie Jeep der Baujahre 2013 bis 2015. Das Software-Update bringt laut Chrysler weitere Sicherheitsfunktionen. US-Politiker wollen nun per Gesetz die Hersteller zwingen, Fahrzeugsysteme vor Hackerangriffen zu schützen. » weiter

Betrugsmasche mit gefälschten Bluescreens

Uhr von Bernd Kling

Anders als die Original-Fehlermeldung zeigt der gefälschte Bluescreen eine Telefonnummer an, unter der angeblich technischer Support zu erhalten ist. Die angerufenen Betrüger täuschen dann einen von Viren befallenen Rechner vor - und verlangen von den Opfern überzogene Beträge für die vorgebliche Säuberung. » weiter

Graffiti-Künstler dürfen Telekom-Kästen besprühen

Uhr von Bernd Kling

Interessierte Künstler können sich per E-Mail an das Unternehmen wenden und erhalten eine formlose Freigabe auf dem gleichen Weg. Im Prinzip war eine Bemalung auch bisher schon möglich - aber umfangreiches Papierwerk hielt von einer Verschönerung der grauen Mulitfunktionsgehäuse ab. Durch das vereinfachte Prozedere erhielten schon erste Kästen einen neuen Look. » weiter

Im Juni verabschiedetes IT-Sicherheitsgesetz tritt nun in Kraft

Uhr von Rainer Schneider

Es kann ab sofort im Bundesgesetzblatt eingesehen werden. Das umstrittene Gesetz schreibt einerseits ein vom BSI festgelegtes Mindestniveau an IT-Sicherheit fest sowie andererseits eine Meldepflicht von Sicherheitsvorfällen für Betreiber sogenannter "kritischer Infrastrukturen". Zuwiderhandlungen werden dabei mit einem Bußgeld von bis zu 100.000 Euro belegt. » weiter

Panda-Update 4.2 soll Suchergebnisse verbessern

Uhr von Bernd Kling

Google führt nach zehn Monaten das lange erwartete Update durch, das 2 bis 3 Prozent der englischsprachigen Suchanfragen betrifft. Panda 4.2 könnte insbesondere Websitebetreiber belohnen, die an der Qualität ihrer Inhalte gearbeitet haben. Das erklärte Ziel der Panda-Updates ist seit 2011, geringwertige Inhalte von den Spitzenplätzen fernzuhalten. » weiter

Microsoft gibt Windows-10-Preise für Deutschland bekannt

Uhr von Rainer Schneider

Laut einem Microsoft-Blogbeitrag müssen etwa wechselwillige Windows-Vista- oder XP-Nutzer 135 Euro für Windows 10 Home und 279 Euro für Windows 10 Pro bezahlen. Die Preise gelten als UVP für den Kauf über Electronic Software Download und werden sich voraussichtlich auch auf die Einzelhandelsvarianten beziehen. » weiter

Apple stoppt Verkauf von Google Nest

Uhr von Stefan Beiersmann

Googles Smart-Home-Produkte unterstützen Apples HomeKit-Plattform nicht. Sie sind aber auch eine direkte Konkurrenz zu HomeKit-fähigen Thermostaten. Letztere sind seit Kurzem in Apples Online-Shop und auch den Apple Stores erhältlich. » weiter

Compose: IBM übernimmt Database-as-a-Service-Anbieter

Uhr von Rainer Schneider

Mit dem Kauf des früher unter dem Namen MongoHQ bekannten Unternehmens ist Big Blue nun in der Lage, die Datenbank-Managementsysteme MongoDB, PostgreSQL und Redis als Dienstleistung anzubieten. Laut IBM lässt sich mit dem Compose-Portfolio etwa die Entwicklung von mobilen- oder Web-Anwendungen vereinfachen. » weiter