Markt für Unterhaltungselektronik schrumpft 2015 um 3,8 Prozent

Uhr von Björn Greif

Die Einnahmen sollen auf 9,78 Milliarden Euro zurückgehen. Den größten Umsatzanteil haben laut Bitkom Flachbildfernseher vor Audiogeräten, Digitalkameras, Spielkonsolen und Blu-ray-Playern. Im erweiterten Kreis der Unterhaltungselektronik legen Smartphones, Tablets und Wearables weiter zu. » weiter

Project Sonar: Microsoft arbeitet an cloudbasierter Sicherheitslösung

Uhr von Björn Greif

Der auch als "Malware Detonation Platform as a Service" beschriebene Dienst soll beim Erkennen und Bekämpfen von Schadsoftware helfen. Er analysiert laut Microsoft Millionen potenzielle Exploit- und Malware-Muster in Virtuellen Maschinen auf Azure und sammelt dabei täglich Terabytes an Daten. » weiter

Bericht: Apple will Filme produzieren

Uhr von Florian Kalenda

Offen ist laut Variety, ob es sich um einen Flirt oder schon um ein festes Projekt für 2016 handelt. Apple würde damit seine Abhängigkeit von Rechteinhaber reduzieren und in Konkurrenz zu Amazon, Hulu sowie Netflix treten. Sein Musikstreaming-Angebot verfügt immerhin auch über einen eigenen Sender samt Redaktion. » weiter

Bericht: Google drohen auch Schadenersatzforderungen in Europa

Uhr von Florian Kalenda

Eine Anwaltskanzlei und eine Beratungsfirma haben eine Plattform für Unternehmen geschaffen, die sich als Opfer von Googles Praktiken fühlen. Sie versprechen Klienten Informationen zur vierjährigen Untersuchung von Googles Wettbewerbspraktiken durch die EU. Mit einigen Beschwerdeführern arbeiten sie ohnehin schon zusammen. » weiter

Rund und mit Tizen: Samsung stellt Gear S2 und Gear S2 Classic vor

Uhr von Björn Greif

Sie setzen erstmals ein rundes Super-AMOLED-Display und eine elektronische SIM-Karte ein. Neben WLAN-Ausführungen wird es auch UMTS-Varianten mit eigener Mobilfunkanbindung geben. Das Betriebssystem Tizen hat Samsung um zusätzliche Fitness-Funktionen erweitert. » weiter

Apple und Cisco wollen iOS-Geräte gemeinsam in Unternehmen bringen

Uhr von Björn Greif

Die strategische Partnerschaft umfasst Entwicklung und Vermarktung. Geplant ist, iPhones, iPads und zugehörige Apps besser auf Ciscos Unternehmensnetzwerke abzustimmen. Beispielsweise sollen dadurch Ciscos Kollaborationswerkzeuge besser mit iOS-Geräten zusammenarbeiten. » weiter

Android-Wear-Smartwatches sind jetzt auch zu iPhones kompatibel

Uhr von Björn Greif

Dafür sorgt eine Companion-App für iOS, die Android-Wear-Uhren mit einem iPhone 5 oder neuer verbindet. So können iPhone-Besitzer Benachrichtigungen, Fitness Tracking und Kontextinformationen von Google Now auf einer Android-Wear-Smartwatch nutzen. Zunächst wird aber nur die LG Watch Urbane unterstützt. » weiter

Uber stellt beide Jeep-Hacker ein

Uhr von Florian Kalenda

Charlie Miller und Chis Valasek waren im Juli bekannt geworden, als sie einen fahrenden Jeep mit einem 15 Kilometer entfernten Notebook übernahmen. Dazu nutzten sie eine Sicherheitslücke im Unterhaltungssystem. Ab Dienstag sind sie für Ubers Forschungslabor in Pittsburgh tätig. » weiter

Bericht: USA planen Sanktionen gegen chinesische Cybercrime-Profiteure

Uhr von Florian Kalenda

Das Maßnahmenpaket ist keine Reaktion auf einen einzelnen Vorfall, wie es heißt. Vielmehr will man Datendieben Entschlossenheit demonstrieren - und der US-Privatwirtschaft Solidarität. Nächsten Monat wird der chinesische Präsident Xi Jinping erstmals Washington besuchen. » weiter

Datenschützer: Verschlüsselung erschwert Zensur

Uhr von Florian Kalenda

Die Electronic Frontier Foundation sieht die nach weniger als 24 Stunden abgebrochene Wikipedia-Sperre in Russland als Beleg. Eine "Welle der Panik" unter russischen Webnutzern sorgte letzte Woche für ein Einlenken der Zensurbehörde. Auch China war mit einer GitHub-Sperre gescheitert, die sich eigentlich nur gegen einige Verzeichnisse richten sollte. » weiter

Qualcomm stattet Snapdragon 820 mit Malware-Schutztechnik aus

Uhr von Björn Greif

Snapdragon Smart Protect soll durch maschinelles Lernen beim Enttarnen von Zero-Day-Malware helfen. Es basiert auf Qualcomms Zeroth-Technik zur kognitiven Verhaltensanalyse. Nutzer werden bei auffälligem Verhalten einer App informiert und können Gegenmaßnahmen ergreifen. » weiter

Xiaomi verkauft in Brasilien rund um die Uhr

Uhr von Florian Kalenda

Sein erster Flash-Sale im Juli war ungewohnt holprig gelaufen. Dem chinesischen Konzern zufolge entspricht der Strategiewechsel aber dem Vorgehen in allen Ländern: Zuerst muss die Nachfrage ermittelt werden. Fertigungspartner Foxconn stellt das Redmi 2 künftig auch direkt in Brasilien her. » weiter

Samsung bringt Galaxy S6 Edge+ am 4. September in den Handel

Uhr von Björn Greif

Vorbestellungen nimmt es schon jetzt in seinem Onlineshop entgegen. Die schwarz oder goldene Ausführung mit 32 GByte internem Speicher kostet 799 Euro. Bis zum 3. September erhalten Vorbesteller ein externes Akkupack als kostenlose Dreingabe. » weiter

User Data Manifesto 2.0 fordert Kontrolle über eigene Daten

Uhr von Florian Kalenda

Es definiert drei Grundrechte: Erstens Kontrolle über den Zugriff auf Nutzerdaten, zweitens Kenntnis, wie und wo Nutzerdaten gespeichert sind und welchen gesetzlichen Vorschriften sie unterliegen. Drittens fordert es freie Plattformwahl, ohne Bindung an einen einzelnen Anbieter. Zu den Unterstützern zählen Netzpolitik.org, KDE und Gnome sowie die FSFE. » weiter

Medion präsentiert zur IFA 5-Zoll-Smartphone in iPhone-Optik

Uhr von Björn Greif

Das Gehäusedesign erinnert mit einem umlaufenden Metallrahmen an das des iPhone 4. Das 299 Euro teure Medion X5020 kommt mit dem Octa-Core-Chip Snapdragon 615, 3 GByte RAM, 32 GByte Storage, LTE und 13-Megapixel-Kamera. Für 249 Euro wird es die Variante X5004 mit 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher geben. » weiter

Apple an Wearables-Projekt der US-Verteidigung beteiligt

Uhr von Florian Kalenda

Es ist allerdings nur eine von 162 involvierten Firmen. Auch Universitäten wie MIT und Stanford unterstützen die Forschung. Das Projekt konzentriert sich auf in Gewebe oder Panzerung integrierbare biegsame Sensoren. Binnen fünf Jahren werden dafür 171 Millionen Dollar fließen. » weiter