Google enttäuscht trotz Umsatzwachstum die Erwartungen

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Einnahmen erhöhen sich um 19 Prozent auf 15,42 Milliarden Dollar. Der Profit legt um drei Prozent auf 3,45 Milliarden Dollar zu. Motorola Mobility belastet das Ergebnis mit einem operativen Verlust von 198 Millionen Dollar. » weiter

Britischer Geheimdienst GCHQ erhält neuen Chef

Uhr von Florian Kalenda

Robert Hannigan hat nicht im Auslandsgeheimdienst, sondern im Außenministerium Karriere gemacht. Er berät seit Jahren den Premierminister zu Terrorismusbekämpfung, Geheimdiensten und Sicherheitspolitik und war auch für die erste Cybersecurity-Strategie des Vereinigten Königreichs verantwortlich. » weiter

Bitcoin-Börse Mt. Gox löst sich auf

Uhr von Florian Kalenda

Sie hat bei einem Gericht in Tokio die Genehmigung für eine Liquidierung beantragt. Die ursprünglich geplante Sanierung nach US-Konkursrecht hält sie nicht mehr für durchführbar. Die zuständige Richterin hatte CEO Mark Karpeles für eine Anhörung nach Dallas bestellt. Ihn ersetzt jetzt ein vom Gericht eingesetzter Verwalter. » weiter

Studie: Open-Source-Software weniger fehlerhaft als proprietäre

Uhr von Florian Kalenda

Die Defekt-Dichte von Open Source betrug 0,59 je 1000 Zeilen Code. In großunternehmen geschriebener Code hat laut Coverity eine Defekt-Dichte von 0,72. Das Unternehmen überprüft die Codequalität seit sechs Jahren - heuer liegt erstmals OSS vorne. » weiter

Microsoft-CEO stellt neue Datenstrategie vor

Uhr von Bernd Kling

Das Unternehmen will eine zentrale Rolle beim Sammeln, Speichern, Verarbeiten und Präsentieren von Daten spielen. Es stellt das Analytics Platform System (APS) und einen Azure-Cloudservice für das Internet der Dinge vor. CEO Satya Nadella verkündet eine neue Datenkultur, die Veränderungen in jeder Organisation erfordert. » weiter

Phishing-Welle: Gefälschte BSI-Mails im Umlauf

Uhr von Björn Greif

Im Namen der Bundesbehörde fordern Online-Kriminelle die Empfänger auf, ein PDF-Formular herunterzuladen und auszufüllen. Im Text werden angebliche Rechtsverstöße erwähnt und "anwaltliche Schritte" angedroht. Empfänger sollten die Anweisungen ignorieren und die Nachricht löschen. » weiter

Intel will 40 Millionen Tablets verkaufen – um jeden Preis

Uhr von Florian Kalenda

Bisher kommt es für 2014 auf 5 Millionen Stück mit seinen Prozessoren. 80 bis 90 Prozent laufen unter Android, der Rest setzt Windows ein - Hybridgeräte nicht mitgerechnet. Ermäßigungen für Partner - so genannte "Kontra-Umsätze" - sollen den Markt ankurbeln. » weiter

Oracle schließt 104 Sicherheitslücken

Uhr von Björn Greif

Allein 37 stecken in Java SE. Vier davon haben die höchste Risikobewertung erhalten. In Fusion Middleware wurden 20 und in MySQL 14 Schwachstellen beseitigt. Teilweise lassen sich die Anfälligkeiten ohne Eingabe von Anmeldedaten aus der Ferne ausnutzen. » weiter

Gericht lehnt Apples Berufungsantrag auf Abweisung der E-Book-Klage ab

Uhr von Björn Greif

Die zuständige Richterin warf Apple eine widersprüchliche Argumentation vor. Das Unternehmen hatte seinen Antrag damit begründet, dass der Staat nicht berechtigt sei, Schadenersatz einzuklagen. 33 Bundesstaaten fordern von Apple nun bis zu 840 Millionen Dollar. Das Verfahren beginnt am 14. Juli. » weiter

LaCie gesteht Sicherheitslücke in Online-Shopsystem ein

Uhr von Florian Kalenda

Alle Transaktionen zwischen 27. März 2013 und 19. März 2014 könnten eingesehen worden sein. Betroffen sind auch Zugangspasswörter und Kreditkartendaten. Sicherheitsforscher Brian Krebs zufolge steckte die genutzte Lücke in Adobe ColdFusion. » weiter

Release Candidate von Red Hat Enterprise Linux 7 erschienen

Uhr von Björn Greif

Er ist bisher nur für Red Hats strategische Partner verfügbar. Ab der kommenden Woche wird er aber für jedermann zum Download bereitstehen. RHEL 7 soll Installation und Deployment optimieren, die Verwaltung vereinfachen und die Zuverlässigkeit steigern. » weiter

USA: Google Glass war nur in Weiß schnell ausverkauft

Uhr von Florian Kalenda

Auf eine frühe Erfolgsmeldung folgte nur noch eine Schlussbotschaft. Darin steht unspezifisch: "Alle Plätze im Explorer-Programm wurden für diesmal in Anspruch genommen." Für Herbst wird ein günstigeres Serienmodell erwartet. » weiter

Microsoft veröffentlicht Office 365 Personal – auch für iPad

Uhr von Björn Greif

Das für Einzelnutzer gedachte Abopaket kostet im Jahr 69 Euro. Bei monatlicher Zahlung fallen jeweils 7 Euro an, also 84 Euro pro Jahr. Office 365 Personal lässt sich auf einem PC oder Mac sowie zusätzlich auf einem Tablet nutzen. Alternativ gibt es Office 365 Home mit fünf Arbeitsplatzlizenzen. » weiter

Yahoo übertrifft trotz Gewinneinbruch die Erwartungen

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Profit geht um 84 Prozent auf 30 Millionen Dollar zurück. Der Non-GAAP-Umsatz legt leicht auf 1,087 Milliarden Dollar zu. Die Einnahmen aus Display-Werbung klettern um zwei Prozent auf 409 Millionen Dollar. » weiter