Amazon: Aus App-Shop wird Appstore

Der Amazon App-Shop heißt in Deutschland und Österreich ab sofort Amazon Appstore. Nutzern steht dort eine Vielzahl an Apps für Android Smartphones, Tablets und Fire TV zum Kauf oder kostenlosen Download zur Verfügung. Mit Amazon Coins können Kunden Apps zu einem günstigeren Preis beziehen.

Ab sofort heißt der Amazon App-Shop in Deutschland und Österreich Amazon Appstore. Durch die Änderung will Amazon den Namen für das App-Angebot weltweit auf Amazon Appstore vereinheitlichen. Das Angebot bleibt dabei unverändert. Nutzern steht im Appstore eine Vielzahl an Apps für Android Smartphones, Tablets und Fire TV zum Kauf oder kostenlosen Download zur Verfügung.

(Bild: Amazon)(Bild: Amazon)

Zusätzlich zur Standardauswahl an Apps und Spielen bietet Amazon auch immer wieder Angebote an. Mithilfe der Amazon Underground App erhalten Kunden fortlaufend kostenlosen Zugriff auf derzeit mehr als 4600 weitere Android Spiele, Apps und In-App-Artikel im Wert von über 24.000 EUR. Alle Inhalte, die mit dem Label „Actually Free“ gekennzeichnet sind, sind für den Kunden vollständig kostenlos. Entwickler erhalten im Gegenzug eine Nutzungspauschale pro Minute von Amazon. Die Underground App ist exklusiv unter www.amazon.de/underground erhältlich und enthält neben Zugriff auf Amazon Underground auch alle Funktionen der Amazon Shopping App.

Mit Amazon Coins können Nutzer Apps, Spiele und In-App-Artikel zu einem günstigeren Preis als im Einzelkauf von Amazon beziehen. Auch In-App-Käufe können mit Amazon Coins getätigt werden, etwa um für ein Spiel Bonusinhalte freizuschalten. Das digitale Guthaben ist je nach Anzahl der erworbenen Coins zu einem reduzierten Bundle-Preis erhältlich, über regelmäßige Spezialangebote können Kunden das Sparpotenzial für Käufe im Amazon Appstore ausreizen. Das digitale Guthaben wird auf Android Smartphones und Tablets, Geräten mit BlackBerry OS v10.3 und Fire-Tablets unterstützt.

Amazon Appstore (Screenshot: ZDNet.de)Amazon Appstore (Screenshot: ZDNet.de)
WEBINAR

Von Software Defined bis Composable – Neue Architekturansätze im Datacenter

Florian Bettges von HPE erläutert in diesem Webinar, wie Unternehmen von hybriden IT-Konzepten profitieren können. Dabei geht er auf die Vorteile der einzelnen Ansätze ein und stellt Konzepte vor, wie die unterschiedlichen Ansätze in Zukunft in hybriden IT-Konzepten ineinander fließen. Jetzt registrieren und Webinaraufzeichnung ansehen.

Themenseiten: Amazon, Apps, Mobile

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon: Aus App-Shop wird Appstore

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *