Deutsche Post: Messenger SIMSme Business ab sofort auch für Android verfügbar

Die Deutsche Post hat eine native Android-App für die SIMSme Business Version seines Messengers veröffentlicht. Neue Funktionen in SIMSme sollen die mobile Zusammenarbeit im Unternehmen vereinfachen.

Die Firmen-Version des Deutsche Post Messengers SIMSme ist nun auch für das Android-Betriebssystem verfügbar. Bisher gab es SIMSme Business ausschließlich für das iPhone. Zur Einführung der Android-Version können interessierte Unternehmen das Produkt mit vollem Funktionsumfang unter Eingabe des Lizenzcodes „SIMS-MEBI-ZAND-ROID“ kostenlos testen. Die App steht ab sofort zum Download zur Verfügung.

(Bild: Deutsche Post)

Die Deutsche Post will mit dieser weiteren Version einer noch größeren Zielgruppe die Möglichkeit zur sicheren Kommunikation innerhalb eines Unternehmens eröffnen. Die Entwickler haben SIMSme Business außerdem mit neuen Anwendungen ausgestattet, um die Zusammenarbeit per Messenger unter den Mitarbeitern weiter zu verbessern.

So können einzelne Nachrichten wie Präsentationen, Bilder oder Videos nun direkt kommentiert werden. Terminerinnerungen und andere besonders relevante Nachrichten lassen sich zudem als „wichtig!“ markiert. Diese werden dann im Chatverlauf und in der Push-Benachrichtigung laut Anbieter visuell besonders hervorgehoben. SIMSme Business soll auf Wunsch auch dafür sorgen, dass immer alle Kontaktdaten der Kollegen parat sind. Über ein Adressverzeichnis können sich Nutzer finden, die die gleiche Email-Endung benutzen. Somit ist es nicht mehr notwendig, die Mobilnummern der Kollegen im Telefonbuch zu speichern.

SIMsme Business (Bild: Deutsche Post)SIMsme Business (Bild: Deutsche Post)

Alle bisherigen Eigenschaften des SIMSme Messengers bleiben laut Deutsche Post weiterhin erhalten. Dazu soll auch vor allem die sichere Übermittlung von Daten mit zertifizierter Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zählen, die den technischen Richtlinien des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik entspricht und dem Hersteller zufolge regelmäßigen externen Audits unterzogen wird. SIMSme soll sich so sogar für den Einsatz bei Unternehmen mit besonders sicherheitsrelevanten Infrastrukturen und Geschäftsprozessen eignen.

SIMsme Business (Bild: Deutsche Post)SIMsme Business (Bild: Deutsche Post)

„Sichere Kommunikation ist insbesondere im Geschäftsleben ein großes Thema. Mit der Veröffentlichung von SIMSme Business für Android eröffnen wir nun dem gesamten Markt einfache und sichere Kommunikation auch im Business-Kontext“, erklärt Marco Hauprich, Senior Vice President Digital Labs der Deutschen Post.

Umfrage

Welchen Stellenwert hat Nachhaltigkeit für IT-Anschaffungen Ihres Unternehmens?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Die Deutsche Post hatte mit „SIMSme“ im August 2014 einen Smartphone-Messenger-Dienst im Stil von WhatsApp oder auch Blackberry BBM für Android und iOS gestartet, der auf Usertracking und eine Auswertung zu Werbezwecken verzichtet.

Laut einer Studie von Adobe setzen bereits 75 Prozent der deutschen Unternehmen Apps im Unternehmenskontext ein – mit der Verbesserung der Kommunikation als entscheidendem Faktor. Allerdings haben die Unternehmen noch höhere Anforderungen an Sicherheit als private Nutzer.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

WEBINAR

SSL Best Practices: Security Beyond Certificates

Mit diesem Webinar möchten wir Sie über sämtliche Möglichkeiten informieren, die Sie für einen ausreichenden Schutz ihrer IT-Infrastruktur benötigen. Im Mittelpunkt stehen dabei bewährte SSL Best Practices.

Themenseiten: App, Deutsche Post, Messenger

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Deutsche Post: Messenger SIMSme Business ab sofort auch für Android verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *