Microsoft veröffentlicht ISO von Windows 10

Microsoft stellt zum offiziellen Start von Windows 10 das neue Betriebssystem auch als ISO-Datei zur Verfügung. Sie kann als 32- oder 64-Bit-Version ab sofort von der Microsoft-Website heruntergeladen werden. Die Abbilder richten sich nach Herstellerangaben an Nutzer, die Windows 10 per USB-Stick oder DVD installieren oder erneut installieren wollen.

HIGHLIGHT

Windows 10 Anniversary Update von USB-Stick installieren

Das Insider-Build 14393 soll als Basis für das Anniversary-Update von Windows 10 dienen. Noch gibt es kein offizielles ISO. Mit einem Trick lässt sich dieses aber erstellen, sodass man den PC upgraden oder neuinstallieren kann.

Die ISO-Datei wird allerdings über ein Tool heruntergeladen, mit dem sich Windows 10 auch direkt installieren lässt. Alternativ können aber auch Installationsmedien für einen anderen PC erstellt werden. Nutzer müssen neben der Sprache auch auswählen, welche Windows-Edition sie haben wollen. Microsoft bietet über das Tool Windows 10 Home, Home N, Pro und Pro N. Danach lässt sich festlegen, ob das Tool direkt einen bootfähigen USB-Stick erstellt oder eben eine ISO-Datei speichert, mit der sich auch eine bootfähige DVD brennen lässt.

Das Media Creator Tool kann einen bootfähigen USB-Stick erstellen oder Windows 10 als ISO-Datei speichern (Screenshot: ZDNet.de).Mit einer DVD oder einem startfähigen USB-Stick können Anwender Windows 10 frisch installieren. Dadurch entsorgt man alten Ballast und spart ein paar GByte Speicherplatz. Für einen UEFI-Rechner muss man allerdings einen startbaren USB-Stick mit FAT32 anfertigen.

Dass auch nach einem Upgrade von Windows 7 oder 8.1 eine Neuinstallation auf demselben Rechner möglich ist, hat der für das Insider-Programm zuständige Manager Gabriel Aul bestätigt. „Wenn Sie mit dem kostenlosen Upgrade-Angebot auf Windows 10 aktualisiert haben, wird es Ihnen möglich sein, jederzeit eine saubere Neuinstallation von Windows 10 auf demselben Gerät vorzunehmen“, informierte er mit einem Tweet. Auf eine Nachfrage hin verdeutlichte er, dass das nicht nur mit einem Reset aus Windows 10 heraus erfolgen kann, sondern auch alle Laufwerke gelöscht werden können für einen kompletten Neustart ohne jegliche Altlasten.

Mehr Informationen zur Erstellung eines bootfähigen USB-Sticks hat ZDNet in folgendem Beitrag zusammengefasst: Windows 10: bootfähigen USB-Stick erstellen.

ANZEIGE

SAS Viya: Analytics dort hinbringen, wo sie gebraucht wird

Die digitale Transformation ist heute Realität. Und krempelt Unternehmen und ganze Branchen um, die sich komplett neue Geschäftsmodelle überlegen müssen. Bei Analytics, der Kerntechnologie der digitalen Transformation, ist deshalb maximale Flexibilität gefragt. Und höchstes Tempo. Starre Architekturen stehen der Innovation immer öfter im Weg. Mit SAS Viya geht SAS einen neuen Weg: Analytics flexibel, zugänglich und offen in der Cloud.

Windows 10 bringt vor allem das von vielen Nutzern unter Windows 8.x vermisste Startmenü zurück. Es bietet Anwendern laut Microsoft mit einem Klick Zugang zu „den Funktionen und Dokumenten, die er am häufigsten nutzt. So ist der Nutzer Windows-Experte vom ersten Tag an.“

Neu sind auch der von Windows Phone bekannte digitale Assistent Cortana sowie der Browser Edge. Cortana kann unter anderem das Internet durchsuchen, lokal gespeicherte Dateien und Apps finden und an Termine erinnern. Der Nachfolger des Internet Explorer erlaubt es, Kommentare auf Websites einzufügen und mit anderen zu teilen. Sein Lesemodus soll die Darstellung von Textinhalten verbessern. Microsoft hat aber auch seinen Assistenten Cortana in Edge integriert.

Außerdem unterstützt Windows 10 die neuen mobilen Office-Apps Word, Excel und PowerPoint, die Microsoft für die Touch-Bedienung optimiert hat. Auf Geräten mit Bildschirmen bis zu 10,1 Zoll können Nutzer private Dokumente nicht nur kostenlos ansehen, sondern auch erstellen und bearbeiten. Auf Geräten mit größeren Displays wird für die Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten jedoch ein Office-365-Abonnement benötigt. Das gilt unabhängig von der Displaygröße auch für Premiumfunktionen und für die geschäftliche Nutzung der Office-Apps.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Microsoft veröffentlicht ISO von Windows 10

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. Juli 2015 um 11:02 von reneb

    Hallo,
    welchen Key muss man denn dann verwenden, wenn man das ISO runtergeladen hat, und auf einen bestehenden PC neu installiert?

    Gruß

    • Am 15. August 2015 um 12:22 von THomas Koslowski

      Keine, die Eingabe des Product Keys wird übersprungen, der Abgleich erfolgt später, wenn man sich mit seinem Microsoft-Konto mal anmeldet (Windows Aktivierung in den Einstellungen)

  • Am 29. Juli 2015 um 11:41 von Frank

    Kann ich denn meinen bereits verwendeten 8.1-Key bei der Neuinstallation einfach nochmal eingeben? Ich meine natürlich auf dem gleichen PC.

  • Am 29. Juli 2015 um 15:03 von Jash

    geht leider nicht. alter key ist zunächst ungültig. eben mit support telefoniert, der mir gesagt hat, dass erst win 10 upgegrated werden muss, um dann neu zu installieren?!
    mein zitat: “ ist ja schon fast wie bei den angebissenen äpfeln bei euch.“

  • Am 29. Juli 2015 um 18:27 von martin

    Ich habe erst geupgradet und dann mit dem key neu installiert.
    Jetzt nach der Installation ist Windows auf einmal nicht aktiviert. Key wurde gesperrt.
    Sehr ärgerlich

  • Am 30. Juli 2015 um 9:48 von heiloba

    Habe WIN10 via ISO als Upgrade installiert. NVIDIA Treiber muss neu installiert werden, Symantec System Recovery und Kaspersky Internet Security laufen nicht.
    Ein völliges Desaster

  • Am 30. Juli 2015 um 9:54 von armin62

    Zuerst Update auf WIN 10 ausführen, dann schauen ob WIN 10 aktiviert wurde (Internetverbindung nötig), anschließend Windowskey mit Tool auslesen und schließlich mit diesem Key den Rechner neu installieren.
    Dazu bootfähigen USB-Stick oder DVD mit Microsofttool erstellen.
    Fertig.
    2 mal von mir ausgeführt (HP xw4400 Workstation und Dell Latitude D630)

  • Am 31. Juli 2015 um 13:52 von reneb

    Also ich habe ein Fujitsu-Notebook mit Windows 7 Key in Hardware gebrannt. Ist so ein Fujitsu Key. Also Win10 mit DVD geupgradet, Windows 10 war aktiviert. Dann Key ausgelesen und eine saubere Install von DVD gemacht. Bei Aufforderung zur Keyeingabe überspringen gemacht. Als alles fertig installiert war, war Win10 ohne Keyengabe wieder aktiviert.

    Gruß

  • Am 19. Dezember 2015 um 22:58 von frosty

    hallo bei mir kommt die Meldung während der instalation: es wurden keine signierten gerätetreiber gefunden und die installation wird abgebrochen. habe aber die treiber bei Microsoft runtergeladen und auf dvd gebrannt. hilfeee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *