Encore Mini: Toshiba bringt 7-Zoll-Tablet mit Windows 8.1

Das Modell WT7-C-100 bietet eine Bildschirmauflösung von 1024 mal 600 Pixeln. Die Ausstattung umfasst eine Quad-Core-Atom-CPU von Intel, 1 GByte RAM, 16 GByte erweiterbaren Speicher und zwei Kameras. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 149 Euro.

Nach den 8 und 10,1 Zoll großen Vertretern seiner Anfang Juli vorgestellten Tablet-Reihe Encore 2 bringt Toshiba nun auch eine „Mini“-Version mit 7-Zoll-Display auf den Markt. Das Modell WT7-C-100 nutzt wie die größeren Ausführungen Windows 8.1 als Betriebssystem. Es ist ab sofort für 149 Euro im Handel erhältlich.

Das Encore Mini WT7-C-100 kostet 149 Euro (Bild: Toshiba).Das Encore Mini WT7-C-100 kostet 149 Euro (Bild: Toshiba).

Der Bildschirm des neuen Toshiba-Tablets bietet mit 1024 mal 600 Pixeln eine etwas geringere Auflösung als die beiden größeren Modelle, die jeweils 1280 mal 800 Bildpunkte darstellen. Dafür verwendet es denselben Intel-Prozessor: Die vier Kerne des Atom Z3735G takten standardmäßig mit 1,33 GHz (1,83 GHz im Burst-Modus). Zudem integriert der Chip Intels HD-Grafik und hat Zugriff auf 1 DDR3L-RAM als Arbeitsspeicher. Daten finden auf einer 16 GByte großen SSD Platz, die damit im Vergleich zu den anderen Encore-2-Tablets nur halb so groß ausfällt. Der interne Speicher kann mittels MicroSD-Karte um bis zu 128 GByte erweitert werden.

Auch bei der Kameraausstattung müssen Käufer des Encore Mini gegenüber den größeren Modellen Abstriche machen: Es besitzt eine 2-Megapixel-Hauptkamera sowie eine 0,3-Megapixel-Frontkamera für Videotelefonie oder Selbstportraits. In den größeren Serienvertretern sind hingegen Kameras mit 5 und 1,2 Megapixeln verbaut.

An Verbindungsmöglichkeiten bietet das jüngste Encore-2-Tablet WLAN nach IEEE 802.11b/g/n sowie Bluetooth 4.0. Mittels Intels Wireless-Display-Technik kann es Bildschirminhalte an einen kompatiblen Fernseher übertragen. Ebenfalls an Bord sind ein Micro-USB-2.0-Anschluss, ein Lautsprecher und eine 3,5-Millimeter-Kombibuchse für Kopfhörer und Mikrofon.

Das WT7-C-100 misst 19,9 mal 12 mal 1,09 Zentimeter und wiegt rund 350 Gramm. Damit ist es etwas dicker, aber 35 respektive 200 Gramm leichter als die Ausführungen mit 8 und 10 Zoll. Die Akkulaufzeit der Neuvorstellung gibt Toshiba mit bis zu 7,3 Stunden im Mischbetrieb (65 Prozent Internetnutzung via WLAN, 10 Prozent Videowiedergabe und 25 Prozent Standby) an.

Das Encore Mini wird mit vorinstallierter Bing-Suche sowie mit einem zwölf Monate gültigen Abonnement für Microsoft Office 365 Personal ausgeliefert. Damit haben Nutzer Zugriff auf Microsoft Word, Excel, PowerPoint, Outlook, Publisher, Access und OneNote. Inklusive ist auch ein Konto beim Online-Speicher OneDrive (1 TByte für ein Jahr kostenlos, danach 20 GByte) sowie Freiminuten für Skype-Telefonate. Das Skype-Angebot ist auf 60 Minuten in Mobilfunknetze in acht Ländern und Festnetze in über 60 Ländern beschränkt.

Außerdem stattet Toshiba das 7-Zoll-Tablet mit der Software Display Utility aus. Diese erlaubt eine Skalierung der Ansicht, wodurch Menüs, Texte und andere Elemente in Desktop-Anwendungen besser lesbar sind. So sollen sich auf dem Gerät auch die gewohnten Windows-Programme problemlos nutzen lassen.

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Encore Mini: Toshiba bringt 7-Zoll-Tablet mit Windows 8.1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *