Oracle stellt Java-Support für Windows XP ein

Oracle hat stillschweigend den Support für Java unter Windows XP eingestellt. In einer Frage-Antwort-Sammlung auf der Java-Website begründet es seine Entscheidung mit Microsofts offiziellen Support-Ende für das knapp 13 Jahre alte Betriebssystem. Nutzer können weiterhin Java 7 einsetzen, allerdings auf eigene Gefahr. Java 8, die nächste große Version der Laufzeitumgebung, wird jedoch nicht für Windows XP verfügbar sein.

Java

Microsoft unterstützt Windows XP nicht länger und empfiehlt seinen Nutzern, auf eine neuere Version umzusteigen, um eine stabile und sichere Umgebung zu erhalten“, erklärte Henrik Stahl, für das Java-Produktmanagement zuständiger Vice President bei Oracle. „Oracle spricht dieselbe Empfehlung an seine Anwender aus, die Java unter Windows einsetzen, und auch die ständige Empfehlung, stets die jüngsten Sicherheitsupdates einzuspielen, die derzeit für Java 7 und 8 verfügbar sind.“

Hinsichtlich der Nutzung von Java 8 unter Windows XP sagte Stahl: „Es gibt einige Kompatibilitätsprobleme mit Java 8 unter Windows XP, da es keine offiziell unterstützte Konfiguration ist. Wir suchen nach Wegen, diese zu lösen.“

Zugleich betonte Stahl, dass man Java-Nutzer unter Windows XP weiterhin schützen werde, indem man fortlaufend Sicherheitsupdates für Java 7 bereitstelle. Anwender einer neueren Windows-Version hätten jedoch den Vorteil, zwischen Java 7 und 8 wählen zu können und die entsprechenden Sicherheitsaktualisierungen inklusive Support zu erhalten.

Stahls Aussagen und die Formulierungen der FAQ deuten darauf hin, dass künftige Java-Updates unter Windows XP nicht mehr zwingend funktionieren. Die Nutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Morton Kjoersgaard, CEO der dänischen Sicherheitsfirma Heimdal Security, erklärt in einer Pressemitteilung, dass Testversionen der jüngsten Java-Updates aktuell nicht unter Windows XP laufen. Nach der Installation starte Java nicht mehr. Dies könne sich aber bis zu Oracles nächstem vierteljährlichen Patchday am 15. Juli ändern.

Kjaersgaard zufolge wird Windows XP nach wie vor in vielen Unternehmen eingesetzt. Nach einer Untersuchung von Heimdal Security läuft auf 82 Prozent dieser Systeme auch Java. Dieses gilt schon seit einigen Jahren als Haupteinfallstor für Schadsoftware.

Laut Heimdal Security kommt auf 81,78 Prozent aller Windows-XP-Systeme Java zum Einsatz (Grafik: Heimdal Security).

[mit Material von Larry Seltzer, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle stellt Java-Support für Windows XP ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *