Bericht: LG bereitet LTE-Version von G Pad 8.3 vor

Darauf deuten bei der US-Telekommunikationsbehörde eingereichte Unterlagen hin. Darin ist zwar nur von einem Modell VK810 die Rede, die Abmessungen stimmen jedoch überein. Die aktuell verfügbare WLAN-Version ist ab 300 Euro erhältlich.

LG plant möglicherweise eine LTE-Version seines Android-Tablets G Pad 8.3. Das lassen bei der US-Telekommunikationsbehörde FCC eingereichte Unterlagen vermuten. Darin ist zwar nur die Rede von einem Modell VK810, die angegebenen Abmessungen entsprechen aber genau dem G Pad 8.3, wie PhoneArena herausgefunden hat.

LG G Pad 8.3Die unterstützten Frequenzen weisen darauf hin, dass das LTE-Tablet für den Einsatz im Netz von Verizon bestimmt ist. Das spielt zwar für deutsche Nutzer keine Rolle, passt aber zu einem Tweet des bekannten und üblicherweise verlässlichen Twitterkontos @evleaks. Es hatte letzte Woche verbreitet, das LG G Pad werde demnächst bei Verizon ins Programm kommen.

Das beschriebene Modell unterstützt WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n, GPS und Bluetooth LE. Weitere technische Daten finden sich in dem Formular nicht, mit dem LG eine Zulassung zum US-Markt beantragt.

Das auf der IFA 2013 vorgestellte LG G Pad 8.3 liefert eine HD-Auflösung von 1920 mal 1200 Pixeln und erreicht damit eine Pixeldichte von 273 ppi. Als Prozessor kommt Qualcomms Vierkernmodell Snapdragon 600 mit 1,7 GHz Taktrate zum Einsatz. Ihm stehen 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Der interne Speicher beträgt 16 GByte.

In der Fläche misst das Tablet 21,7 mal 12,7 Zentimeter. Es ist 8,3 Millimeter hoch. LG verbaut zwei Kameras – eine rückseitige mit 5 Megapixeln und eine frontale mit 1,3 Megapixeln. Das Gewicht gibt der Hersteller mit 338 Gramm an, inklusive des Akkus mit 4600 mAh. Preise beginnen bei 300 Euro.

Die derzeit noch eher ungewöhnliche Größenklasse des G Pad 8.3 könnte in diesem Jahr populär werden. Das behauptet zumindest Displaysearch, das sich auf Angaben von Tablet-Zulieferern beruft. Bei Nicht-Apple-Tablets prophezeit es den Größenklassen 8,4 Zoll und 10,5 Zoll einen Aufstieg, wobei jeweils AMOLED-Technik zum Einsatz kommen soll. 10,5 Zoll groß wird Gerüchten zufolge übrigens die Neuauflage des Google Nexus 10 ausfallen.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, LG, LTE, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Bericht: LG bereitet LTE-Version von G Pad 8.3 vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Januar 2014 um 10:37 von M.C.

    das LG Pad 8.3 (V500) ist Preis/Leistung absolut spitze.
    für derzeit ca. 285€ gibt es kein vergleichbar gutes Gerät.
    habe es jetzt seit Dezember im Einsatz und habe bis dato noch fast nichts zum meckern gefunden – Steckplatz für SD Karte vorhanden, einwandfreier Wlan Empfang, ein Spitzen FullHD Display, läuft absolut flüssig und fehlerfrei.
    3g/UMTS braucht eigentlich niemand – sofern man es schafft, an seinem Smartphone den Hotspot zu aktivieren.
    einzige Kritik: die glatte Metall Rückseite könnte doch etwas griffiger sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *