Aldi Nord verkauft ab 30. Januar Netbook mit 10-Zoll-Touchscreen

Das Medion-Modell Akoya E1318T mit Windows 8 hatte Aldi Süd bereits im September im Programm. Der Preis beträgt nach wie vor 299 Euro. Zur Ausstattung zählen eine 1-GHz-CPU mit Radeon-Grafik von AMD, 2 GByte RAM und eine 500-GByte-Festplatte.

Aldi Nord hat ab dem 30. Januar ein 10-Zoll-Notebook mit Multitouch-Bildschirm und Windows 8.1 im Angebot. Das Medion-Modell Akoya E1318T (MD 99330) wurde im September schon von Aldi Süd verkauft. Der Preis beträgt nach wie vor 299 Euro.

Das Medion Akoya E1318T ist ab 30. Januar für 299 Euro bei Aldi Nord erhältlich (Bild: Medion).

Mit seinem 10-Zoll-Display gehört das Akoya E1318T zur Klasse der Netbooks, die inzwischen weitgehend von Tablets mit ähnlicher Diagonale verdrängt wurde. Anders als frühere Netbooks bietet es jedoch einen Touchscreen, der die Bedienung der Windows-Oberfläche Modern UI mit den Fingern erlaubt. Er hat eine Auflösung von 1366 mal 768 Bildpunkten.

Angetrieben wird das kleine Aldi-Notebook von einem 1 GHz schnellen AMD-Prozessor des Typs A4-1200. Die integrierte Grafikeinheit Radeon HD 8180 ist die schwächste der HD-8000-Serie und eignet sich nicht für grafikintensive Anwendungen wie Spiele. Außerdem verfügt sie über keinen eigenen Grafikspeicher, sondern zwackt sich einen Teil des 4 GByte großen RAM ab.

Als Massenspeicher verbaut Medion im Akoya E1318T eine Festplatte mit 500 GByte Kapazität. An Kommunikationsmöglichkeiten sind Fast-Ethernet, WLAN nach IEEE 802.11n sowie Bluetooth 4.0 vorhanden. Zum Anschluss von Peripheriegeräten stehen ein USB-3.0-Port, zwei USB-2.0-Schnittstellen sowie je ein VGA- und HDMI-Ausgang zur Verfügung. Die weitere Ausstattung umfasst ein Multikartenleser, HD-Audio mit zwei Stereolautsprechern, eine HD-Webcam mit Mikrofon und eine Chiclet-Tastatur mit Clickpad.

Das Medion-Netbook misst 26,6 mal 28 mal 1,86 Zentimeter und wiegt 1,28 Kilogramm. Als Software sind wie üblich diverse Multimedia-Programme von Ashampoo und Medion vorinstalliert. Außerdem gehört eine Vollversion von Microsoft Office 2013 Home & Student zum Lieferumfang. Die Garantiezeit beträgt wie bei allen von Aldi vertriebenen Medion-Produkten drei Jahre.

Falls man auf einen Touchscreen verzichten kann, erhält man ab 259 Euro mit dem Asus F200CA ein vergleichbares System. Es bietet eine 1,5 GHz schnelle Dual-Core-CPU des Typs Intel Celeron 1007U und ein 11,6-Zoll-Display mit gleicher Auflösung. Arbeitsspeicher und Festplatte fallen in der Basisversion mit 2 GByte respektive 320 GByte aber kleiner aus. Außerdem dient Ubuntu Linux als Betriebssystem.

Eine Alternative mit Windows 7 ist der Asus EeePC X101CH. Er wird online derzeit für rund 270 Euro angeboten. Sein 10,1-Zoll-Display stellt 1024 mal 600 Bildpunkte dar. Bei der Festplatte müssen Nutzer mit 320 GByte auskommen, beim Arbeitsspeicher mit 1 GByte. Angetrieben wird der EeePC – sozusagen eines der Kinder der Mutter aller Netbooks – von einem Intel-Prozessor (Atom N2600).

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Themenseiten: Aldi, Medion, Netbooks, Notebook, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Aldi Nord verkauft ab 30. Januar Netbook mit 10-Zoll-Touchscreen

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. Januar 2014 um 18:26 von Heinz

    Da wüßte ich doch gerne, wo man das angeführte Asus Eee PC X101CH Netbook online bekommen kann. Wieder mal ein Beispiel für schlechte Recherche oder gelingt mir es seit zwei Monaten nicht den richtigen Link zu finden. Ich würde sofort zuschlagen.

    • Am 26. Januar 2014 um 19:25 von Björn Greif

      Hallo Heinz, fündig wird man beispielsweise bei Ebay: http://www.ebay.de/bhp/asus-eee-pc-x101ch

      • Am 26. Januar 2014 um 20:13 von Judas Ischias

        Muss ich mich jetzt schämen, weil ich für die Suche nicht mal eine Minute gebraucht habe und fündig geworden bin? Ich habe nur „Asus Eee PC X101CH Netbook kaufen“ bei Google eingegeben. Wie kann man dafür 2 Monate brauchen?

  • Am 27. Januar 2014 um 12:09 von macwig

    Man sollte noch bemerken, dass auf dem Asus EeePC X101CH Windows 8.1 wegen der Auflösung nicht besonders gut laufen wird. Wer also den Umstieg irgendwann vor hat, hat damit keine Alternative.

  • Am 27. Januar 2014 um 16:51 von Lalona

    Ich werde es mir bald kaufen, da es sehr beliebt und viel Speicherplatz hat!!!:Dr

  • Am 29. Januar 2014 um 12:58 von Niclas

    Hat jemand schon Erfahrungen gemacht mit den Aldi netbook? Empfehlenswert oder abraten?

    • Am 29. Januar 2014 um 18:47 von Judas Ischias

      Wenn Du großes Glück hast, meldet sich ein Mitarbeiter von Aldi oder Medion. Denn das Netbook ist erst ab 30.1., also MORGEN, zu kaufen!-:)

      • Am 29. Januar 2014 um 21:58 von Mun

        Das Medion-Modell Akoya E1318T (MD 99330) wurde im September schon von Aldi Süd verkauft.

        • Am 30. Januar 2014 um 0:36 von Judas Ischias

          Mea Culpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *