Flickr-Nutzer sind unzufrieden mit neuem Seitenlayout

Im Hilfeforum von Yahoos Fotodienst fordern viele die Rückkehr zum vorherigen Design. Häufigster Kritikpunkt ist, dass die Fotos zu groß sind und Seiten dadurch überladen erscheinen. Einige halten den neuen Look für "verwirrend" und "unaufgeräumt".

Zahlreiche Flickr-Nutzer scheinen mit dem neu eingeführten Seitenlayout unzufrieden zu sein, betrachtet man die Flut an negativen Kommentaren im Hilfeforum von Yahoos Fotodienst. Viele Anwender fordern darin die Rückkehr zum vorherigen Design. „Gebt uns das alte Flickr zurück“, lautet der Tenor der meisten Kommentare.

Am Montag hatte Yahoo eine Reihe von Neuerungen für seine Fotosharing-Site angekündigt. Die Designänderungen betreffen die Homepage, die Photostream-Seite und die Foto-Seiten selbst. Gleichzeitig hat Yahoo den kostenlosen Speicherplatz auf 1 TByte erweitert und die Flickr-App für Android aktualisiert.

Vielen Flickr-Nutzern zufolge ist größer nicht gleich besser (Screenshot: Lance Whitney/CNET).Vielen Flickr-Nutzern zufolge ist größer nicht gleich besser (Screenshot: Lance Whitney/CNET).

Der Großteil der Kommentatoren kritisiert, dass die Fotos zu groß und damit zu aufdringlich seien. Andere bemängeln, dass das großflächige Layout die Interaktion mit anderen Flickr-Nutzern erschwere. Und wieder andere sind der Meinung, dass der neue Look verwirrend und unaufgeräumt sei.

„Durcheinander, zu unterschiedlich und nicht richtig funktionierend. Können wir das alte zurück haben und die Neuerungen Stück für Stück einführen statt mit einem großen Knall“, heißt es in einem Kommentar.

„Auch wenn ich die Beweggründe hinter dem Layoutwechsel nachvollziehen kann (es mehr auf Mobilgeräte auszurichten), bin ich der Ansicht, dass er für Eure Kern-Nutzer keine Verbesserung darstellt. Mein Vorschlag wäre, es rückgängig zu machen oder zumindest eine Option anzubieten, mit der man zwischen dem neuen und alten Layout wechseln kann, bis die Leute gelernt haben, es effizienter zu nutzen“, so ein weiterer Kommentator.

Andere Nutzer formulieren es noch deutlicher: „Macht es rückgängig! Es ist schrecklich – der Bildschirm ist überladen – wunderschöne oder interessante Fotos werden zu reinem Kanonenfutter auf der Seite reduziert. Das ist abscheulich. Wirklich abscheulich.“

Die Leute tun sich mit Änderungen an ihrer Lieblingswebsite immer schwer. Angesichts dessen ist ein bestimmtes Maß an Kritik zu erwarten. Aber die überwiegend negativen Kommentare zum neuen Seitenlayout zeigen, dass Yahoo ein echtes Problem haben könnte. Dabei wollte CEO Marissa Mayer mit den Änderungen Flickr wieder „fantastisch“ machen.

Der Konzern hat inzwischen auf die vielen kritischen Stimmen reagiert und seinen ursprünglichen Foreneintrag mit der Ankündigung der neuen Funktionen aktualisiert: „Wir haben einige große, gigantische Änderungen an der Site vorgenommen, und es wird einige Zeit dauern, sich daran zu gewöhnen. Wir hören zu und schätzen alles, was Ihr zu sagen habt“, heißt es darin. Man wolle sicherstellen, dass die neuen Seiten korrekt funktionieren und plane weitere Verbesserungen auf Basis von Nutzerkommentaren.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Flickr, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Flickr-Nutzer sind unzufrieden mit neuem Seitenlayout

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Mai 2013 um 18:25 von the-best-is-yet-to-come

    es war um 23:47 Uhr am 20.05.2013
    als flickr ohne jegliche Vorankündigung uns user mit diesen Neuerungen ‚überraschte‘.
    Seitdem sind bis jetzt 955 Einträge alleine im deutschen Hilfeforum
    http://www.flickr.com/help/forum/72157633547734766/
    und nicht EINE EINZIGE Antwort von Seiten der Verantwortlichen war zu lesen!!!
    Machen Sie sich ein eigenes Bild …

    • Am 22. Mai 2013 um 19:27 von cebee

      Flickr hat sich für mich hiermit erledigt. Diese Art des Umgangs mit Bildern ist respektlos.

  • Am 23. Mai 2013 um 10:07 von Offline.me

    Nein, das Redesign ist nicht nachvollziehbar. Alles war bestens. Um auf die dämliche Mobil- und Smartphone-User zu reagieren, hätte man denen ein anderes Layout für ihr Ausgabegerät geben können. Aber nicht alles derart … betrügen.

    Es ist ein Design-Desaster!

  • Am 23. Mai 2013 um 13:16 von userpic

    Die neue Gestaltung des Layouts und die Benutzbarkeit des Portals für „Bildmenschen“, ist schlichtweg eine katastrophale Zumutung. Das auch noch als Neuheit zu verkaufen ist eine dreiste Form der Verdummung und Entmündigung für die vielen Nutzer. Entweder es wird Gestalterisch und Technisch bei den Betreibern bei Flickr zurück gerudert oder die Seite verkommt zur optischen Sondermüll Deponie. userpic

  • Am 24. Mai 2013 um 3:24 von Philip S.

    Ich baue meinen flickr account nach und nach ab und ziehe um zu ipernity, wie viele andere user auch. Es gibt bei ipernity schon eine Gruppe von flickr-Flüchtlingen, die jetzt schon mehr als 250 Mitglieder zählt:

    http://www.ipernity.com/group/nfs

  • Am 24. Mai 2013 um 7:49 von OliverKe

    Am Ende ist es doch nur eine Online Foto Plattform. Wenn Yahoo nun zu Tausenden die zahlenden User weglaufen werden sie vielleicht einlenken, vielleicht aber auch nicht. Aber da nun Petitionen verfassen und Sturm zu laufen…. hey das ist nicht Amnesty International.

    Mein Resumee zum dem Redesing lautet, dass ich auch zu ipernity abwandere – die sieben Kämpfer da freuen sich grade über einen riesigen Zulauf und können die Aufgabe auch hoffentlich stemmen. Das Design mutet stark wie das frühere lickr an und das gefiel ja nun den meisten.

    Ich frage mich allerdings, welche „Branchenkenner“, Marketingprofis und/oder Vorstände sich das Bezahlmodell aus dem Hirn gewrungen haben. Den Faktor 10 einzusetzen um einen ohnehin schon absurd hohen Webspace zu verdoppeln, erschliesst sich mir nicht. Kaum ein Hobbyfotograf wird je ein TB ausnutzen, geschweige denn zwei.

  • Am 24. Mai 2013 um 13:51 von Maxi Meister

    Also ich finds super das Design. Entlich übersichtlich und effizient aufgebaut. Das alte hatte ich nicht benutzt weil es zu kompliziert war. Jetzt mit diesem Design werde ich es wieder nutzen

  • Am 27. Mai 2013 um 14:04 von Jette

    Leute, nun gebt Euch selbst doch auch mal die Zeit, sich an das neue Layout zu gewöhnen, soooo schlimm ist es nicht! Allzu leicht lässt sich hier manch einer vom Sturm der Empörung mitreissen, dabei sind die Änderungen ja nun auch nicht unbedingt welterschütternd… Wie bei vielen anderen Dingen auch ist es zum Teil auch Ansichtssache. Immer locker bleiben…

  • Am 28. Mai 2013 um 22:34 von Carlo

    Die meisten Menschen sind „überfordert“, sobald sich das „gewohnte“ Bild in ein neues verwandelt, im dem Fall das neue Layout der Flickr Website. Eigentlich nichts schlimmes, Veränderungen passieren täglich und gehören zum normalen Leben dazu. Man ärgert sich vielleicht mehr oder weniger, was dazu führt, dass bei größerem Unmut dem Ärger gleich Luft gemacht wird, dass die neue Gestaltung nicht nachvollziehbar ist und das es ein katastrophale Zumutung für Bildmenschen sei. Ich persönlich fand das alte Design nicht praktisch, sondern eher unübersichtlich und für die heutige Zeit eher unzumutbar. Gestalterisch hat sich auf der Website vor dem jetzigen Umbruch kaum etwas getan, leichte Anpassung hier, Optimierung dort, die Seite wirkte auf mich unfertig, ja fast wie ein Klickdummy für eine Kundenpräsentation. Ich finde es jetzt auf jeden Fall übersichtlicher und spannender, beim runterscrollen z.B. laden sich weitere Bilder automatisch hinzu (hier schon mal kein nerviges geklicke wie auf der alten Seite, ja so soll es sein, Pluspunkt für Flickr). Auf der alten Website konnte man maximal 24 Bilder auf pro Seite sehen. Wollte man sich weitere Bilder angucken, so musste man sich auf die nächste Seite klicken, dass fand ich nervig, was mich dazu veranlasste Flickr nur zu besuchen, wenn Freunde Bilder hochgeladen haben. Vielleicht sollte man die neue Website ein paar Tage auf sich wirken lassen und sich mit den Änderungen ein bisschen auseinandersetzen, denn ich werde, nachdem ich nur spärlich Bilder hochgeladen habe, jetzt wieder anfangen Flickr intensiver zu nutzen. Und wenn ich die Kommentare hier so lese, sehe ich vielleicht die Chance, dass durch der Abwanderung der verärgerten Flickruser in andere Portale meine Bilder vielleicht öfters gesehen werden ;). Ich bin auch kein Fan der „Smartphonisierung“ von Websites, besitze selber kein (!) Smartphone, aber in dem Fall hat Flickr alles richtig gemacht.

  • Am 9. Januar 2014 um 16:16 von August

    „Der User will sich nicht gern mit Änderungen anfreunden“

    Für jemanden der einfach nur Bilder sucht, gestaltet sich das neue Design zur zeitraubenden Tortur und Nervenprobe. Aber vielleicht kann ich mich ja auch einfach nur nicht an das Neue gewöhnen, – nämlich Stunden zuzubringen, für etwas, dass zuvor nur einen Bruchteil an Zeit beansprucht hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *