Microsoft zieht fehlerhaften Windows-Patch zurück

Das Update sollte ein Problem mit dem Dateisystemtreiber NTFS.sys beheben. Unter Umständen startet Windows 7, Windows Server 2008 oder auch Windows Vista nach der Installation des Patches nicht mehr. Microsoft rät allen Kunden, den Fix zu deinstallieren.

Microsoft hat eingeräumt, dass ein im Rahmen des April-Patchdays veröffentlichtes Update fehlerhaft ist. Unter Umständen kann der Fix dazu führen, dass Windows nicht mehr startet. Zudem verträgt es sich nicht mit bestimmten Anwendungen von Drittanbietern. Betroffen sind Windows 7, Windows Server 2008 und Windows Vista.

Microsoft patcht

Die Probleme werden durch das Sicherheitsupdate 2823324 verursacht, das Teil des Security Bulletin MS13-036 ist. Es soll eine Lücke im Windows-Kernelmodus-Dateisystemtreiber „NTFS.sys“ schließen. Ein Angreifer könnte die Anfälligkeit missbrauchen, um Schadcode mit Kernel-Rechten auszuführen. Das würde es ihm erlauben, Programme zu installieren oder Daten zu löschen. Microsoft zufolge benötigt ein Angreifer dafür aber physischen Zugriff auf einen anfälligen Rechner.

„Als Vorsichtsmaßnahme haben wir die Verteilung von 2823324 eingestellt, als wir mit der Untersuchung der Fehlerberichte begonnen haben“, schreibt Dustin Childs, Group Manager von Microsoft Trustworthy Computing, in einem Blogeintrag. Der Fehler führe allerdings nicht, wie in einigen Berichten dargestellt, zu Datenverlusten. Es seien auch nicht alle Windows-Kunden betroffen.

In einem Hilfeartikel empfiehlt der Softwarekonzern allen Kunden, den Patch 2823324 zu deinstallieren. Darin beschreibt das Unternehmen auch, wie Nutzer vorgehen müssen, deren Computer nach der Installation des Updates nicht mehr startet. Auch wenn sie einen Bluescreen mit der Fehlermeldung „Stop 0xc000000e“ zu sehen bekommen, können sie den Patch mittels Windows-Starthilfe über die Befehlszeile löschen oder ihren PC über die Systemwiederherstellung reparieren.

Den Patch MS13-036, der drei weitere Schwachstellen beseitigt, verteilt Microsoft weiterhin über Windows Update und seine Website. Er enthält aber nicht mehr den Fix 2823324 für den Fehler im Dateisystemtreiber NTFS.sys. Wann eine fehlerbereinigte Version zur Verfügung stehen wird, ist bisher nicht bekannt.

Zuletzt musste Micrsosoft Ende 2012 ein Update überarbeiten. Eine am 11. Dezember veröffentlichte Korrektur für in Dokumente eingebettete OpenType-Schriftartdateien machte solche Schriftarten auf manchen Systemen in PowerPoint, Coreldraw und Quark Express unlesbar.

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Windows

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu Microsoft zieht fehlerhaften Windows-Patch zurück

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. April 2013 um 10:35 von Ingo

    Für Windows 7, oder?

    • Am 12. April 2013 um 10:49 von Florian Kalenda

      Windows 7, Windows Server 2008 und Windows Vista. Danke für die Nachfrage – steht jetzt auch im Text.

    • Am 13. April 2013 um 10:34 von Michael

      Das Sicherheitsloch, welches gestopft werden sollte, betrifft ALLE Windows-Versionen, also von Windows XP bis Windows 8, einschließlich Server und RT. Dass der Patch gerade bei den populären Windows 8 Vorängerversionen einen Defekt enthält, könnte man als „ferngesteuerten Todesstoß“ für Windows XP, Windows Vista und Windows 7 betrachten. Vielleicht sollte sich Juristen der Sache annehmen und die Haftung von Microsoft für derartige Ausfälle prüfen:-).

  • Am 12. April 2013 um 12:36 von Mitunskannmansjamachen

    Vielen Dank an Microsoft, nach Installation ging garnichts mehr. Die Daten sind weg. Und ? Pech gehabt.. Danke…

    • Am 12. April 2013 um 16:13 von Pompf

      Gröööööööööööööööhhhhhhhhhhhhhhlllllllllll.

      Du kensst die magischen 6 Buchstaben? B A C K U P?

      Anscheinend nicht.

  • Am 12. April 2013 um 13:41 von Joerg

    Daten habe ich zwar keine verloren, aber noch heute ist es Glückssache, welche Treiber funktionieren. Manchmal geht der Drucker nicht, dann habe ich wieder keinen Ton….werde ich nun eigentlich von Microsoft entschädigt für die Stunden, die ich in den letzten Tagen vor dem Computer verbringen MUSSTE…..ich hoffe nur der neue Patch bringt auch wirklich alles wieder in Ordnung.

  • Am 12. April 2013 um 14:54 von Hollywood69

    Danke für den Bericht. Jetzt weiß ich endlich, was genau für die diversen Probleme seit dem Update gesorgt hat!

  • Am 12. April 2013 um 18:20 von Thomas G

    Langsam aber sicher habe ich von Microsoft nur noch die Schnauze voll! Was rauchen die in Redmond so? Ihre Gehirne?

  • Am 12. April 2013 um 18:32 von guppy

    Mit Windows 8 wäre das nicht passiert :-))))

    • Am 12. April 2013 um 19:37 von Georg

      Ich hab nichts gemerkt :-)
      Einmal pro Woche Backup ist Pflicht, wenn man viel damit arbeitet.

      Wann kommt eigentlich endlich das Betriebssystem, das absolut alles kann und auch die penetranten Besserwisser befriedigt.

      • Am 14. April 2013 um 15:30 von deBernd

        Danke, Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.
        Allerdings gibt es das Betriebssystem schon, wird in geliefert in einer stabilen Rolle enthalten sind darin Papier, Buntstifte und ein Satz Radiergummis ;-)

    • Am 13. Juni 2013 um 9:22 von Razerhero

      also ich habe windows 8 pro drauf und nach dem patch install hat mein windows nicht mehr geschaft hochzufahren :O

  • Am 12. April 2013 um 20:22 von Benjamin Wolf

    ist ja witzig: habe gerade Euren Artikel gelesen und den Patch auch gleich deinstalliert. Hatte zwar keine Probleme, aber sich ist sicher. Jetzt kommt der Klopper: keine fünf Minuten nach dem Deinstallieren bietet mir Windows Update das gleiche Update wieder an! Ich meine, die hätten die Verteilung von 2823324 eingestellt?!

  • Am 19. Mai 2013 um 18:19 von Petra

    Seit dem patch hab ich jeden Tag ein bis zwei Systemabstürze. McAfee funktioniert nicht mehr und ich muss per Stopptaste runterfahren. Auch die Deinstallation des genannten Updates hat keine Änderung gebracht. Echt nervig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *