Windows Phone 8 mit Windows-8-Kernel: Ist es zu bestehenden Geräten kompatibel?

Lange wurde darüber spekuliert: Die nächste Generation von Microsofts Smartphone-OS erhält denselben Unterbau wie die kommende Desktop-Version. Aber wie stehen die Chancen, dass Besitzer aktueller Windows Phones auf die neue Version upgraden können?

Zugegeben: Die offizielle Bestätigung durch Microsoft steht noch aus und wird wahrscheinlich auch nicht so schnell kommen. Aber mittlerweile pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Windows Phone 8 basiert auf dem Kernel und zahlreichen Komponenten von Windows 8.

Windows-Phones (Bild: Microsoft)

Windows-Phone-Nutzer werden sich nun fragen, ob sie schon jetzt auf einem veralteten Gerät ohne Upgrade-Möglichkeit sitzen. Denn Windows Phone 8 soll mit eine Reihe neuer Features aufwarten, die die Hardwareanforderungen in die Höhe treiben könnten.

Es gibt jedoch Gründe, sich zurückzulehnen: So bringt Nokia sein kommendes 4,3-Zoll-Flaggschiff Lumia 900 voraussichtlich erst im Sommer nach Europa. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass Microsoft ein Update auf das für Herbst angekündigte Windows Phone 8 verweigert. Denn ein solcher Schritt würde wohl kaum dazu beitragen, das dringend notwendige Vertrauen in die Plattform zu steigern. Auch Windows-Phone-Geräte, die technisch in der gleichen Liga spielen (1,4- oder 1,5-GHz-Snapdragon der zweiten Generation, 512 MByte RAM), dürften also auf der sicheren Seite sein. Das sind hierzulande das Nokia Lumia 800, das Nokia Lumia 710, das Samsung Omnia W, das Acer Allegro sowie das HTC Titan.

Etwas unsicherer sieht die Situation bei den Phones der ersten Generation aus. Ihr SoC ist mit 1 GHz deutlich niedriger getaktet, die integrierte GPU Adreno 200 nur etwa halb so schnell wie die Adreno 205 der neueren Geräte. Aber auch hier können Nutzer auf ein Update hoffen: Microsoft hat angesichts des niedrigen Marktanteils allen Grund, die Windows-Phone-8-Plattform so weit wie möglich zu verbreiten. Zudem unterscheidet sich der Speicherausbau von 512 MByte zwischen der ersten und der zweiten Hardwaregeneration nicht.

Hinsichtlich der Apps ist die Situation dagegen eindeutig: Brandon Watson, Director of Developer Experience for Windows Phone, hat Gerüchten, wonach die bestehenden Apps für Windows Phone 7 nicht zum Nachfolger kompatibel sind, in einem Tweet widersprochen. Ein solches Vorgehen wäre auch eine strategische Katastrophe, denn der Marketplace ist mit rund 60.000 Anwendungen gerade erst in der Aufbauphase.

Es bleibt abzuwarten, wann es von Microsoft offizielle Informationen zu Windows Phone 8 gibt. Schon Ende Februar, wenn in Barcelona der jährliche Mobile World Congress stattfindet, könnte es soweit sein.

Themenseiten: Analysen & Kommentare, Microsoft, Mobile, NFC, Windows Phone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows Phone 8 mit Windows-8-Kernel: Ist es zu bestehenden Geräten kompatibel?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *