Facebook testet sieben Anzeigen pro Seite

Solche Seiten wurden schon vereinzelt ausgeliefert. Im Help Center ist aber noch von maximal sechs Werbebereichen pro Seite die Rede. Es könnte sich um einen Test handeln. Eventuell soll vor dem IPO auch noch einmal der Umsatz steigen.

Facebook hat die Zahl der Anzeigen pro Seite für einige Anwender erhöht: Statt bisher sechs Werbebereiche bekommen sie nun sieben zu sehen. Die letzte Erhöhung – von fünf auf sechs – hatte es erst vor zwei Monaten gegeben.

Logo Facebook

Im Facebook Help Center heißt es allerdings noch, das Maximum seien sechs Anzeigen. Möglicherweise handelt es sich um einen Test, wie die Anwender auf so viel Werbung reagieren. Einen Screenshot einer Seite mit sieben Anzeigen hat Inside Facebook gepostet.

Einige Beobachter vermuten auch, dass Facebook vor seinem Börsengang noch versucht, den Umsatz zu steigern. Der IPO soll spätestens Ende Mai erfolgen. Mehr Platz auf den Seiten für Werbung könnte als kurzfristiger Effekt nützlich sein, würde aber langfristig wohl die Zahl der Klicks auf einzelne Anzeigen reduzieren. Typischerweise klickt kein Anwender mehr als eine Werbung pro Seite an.

Vergangenen Monat hatte Facbeook seine Nutzer noch darauf hingewiesen, dass es die Anzeigen seien, die ihm seinen kostenlosen Dienst ermöglichten. Eine andere Umsatzquelle scheint derzeit noch nicht in Sicht.

Facebook erhöht die Zahl der Anzeigen pro Seite auf sieben (Bild: Inside Facebook).
Facebook erhöht die Zahl der Anzeigen pro Seite auf sieben (Bild: Inside Facebook).

Themenseiten: Facebook, Internet, Networking, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook testet sieben Anzeigen pro Seite

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *