Erste Beta von Thunderbird 5 veröffentlicht

Es ist der erste Rapid Release des E-Mail-Clients. Überarbeitet wurde unter anderem der Umgang mit Tabs. Ein neuer Add-on-Manager könnte zu Problemen mit installierten Erweiterungen führen.

Mozilla hat eine erste Beta von Thunderbird 5 zum Herunterladen bereitgestellt. Die Versionsnummer bezieht sich auf die darin enthaltene Version der Rendering-Engine Gecko; Thunderbird 4 wird es daher nicht geben.

Version 5 ist der erste Rapid Release des E-Mail-Clients. Die Firefox-Entwickler sind schon früher auf kürzere Entwicklungszyklen umgestiegen.

Überarbeitet wurde in Thunderbird 5 unter anderem die Benutzeroberfläche. Tabs lassen sich nach Belieben anordnen und in ein neues Fenster ziehen. Die Größe von Dateianhängen zeigt der Client jetzt direkt an. Ein neuer Add-ons-Manager sowie eine Extensions-Manager-API könnten dazu führen, dass nicht alle Erweiterungen zur Beta kompatibel sind.

Mozilla hat zudem die Ersteinrichtung von E-Mail-Zugängen aktualisiert. Thunderbird 5 Beta 1 steht für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Details zu den Neuerungen finden sich in den Relase Notes.

Anfang April hatte Mozilla die mit der Entwicklung von Thunderbird betraute Gruppe – Mozilla Messaging – in Mozilla Labs eingegliedert. Dabei handelt es sich eher um ein Forschungszentrum denn eine profitable Abteilung. Es hieß, man werde den E-Mail-Client zwar weiterentwickeln, der Fokus liege aber klar auf Netzkommunikation allgemein.

Themenseiten: E-Mail, Firefox, Mozilla, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste Beta von Thunderbird 5 veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *