Apples neue iMacs kommen mit Quad-Core-CPUs und Thunderbolt-Anschluss

Aktuelle Core-i5-Prozessoren aus der Sandy-Bridge-Reihe von Intel stellen die Basis dar. Die 27-Zoll-Modelle sind mit zwei 10 GBit/s schnellen Thunderbolt-Anschlüssen ausgestattet. Zudem kommen neue Grafikchips von AMD zum Einsatz.

Neue iMacs: Core-i5-Prozessoren, aktuelle AMD-Grafikchips und Thunderbolt-Anschluss
Neue iMacs: Core-i5-Prozessoren, aktuelle AMD-Grafikchips und Thunderbolt-Anschluss

Apple hat heute verbesserte Modelle der All-in-One-Desktop-Reihe iMac vorgestellt. Die Geräte stehen wie bisher mit Displaydiagonalen von 21,5 sowie 27 Zoll und spiegelnder Oberfläche zur Verfügung. Neu ist allerdings, dass sie nun ausschließlich mit Quad-Core-Prozessoren erhältlich sind. Zudem verfügen die aktualisierten Modelle über die 10 GBit/s schnelle Thunderbolt-Schnittstelle, die Apple bereits bei den kürzlich vorgestellten Macbooks verwendet.

Den in den Sandy-Bridge-Prozessoren integrierten Grafikkern von Intel verwendet Apple nicht. Stattdessen sorgen aktuelle GPUs von AMD für zeitgemäße Performance. Das günstigste 21-Zoll-Modell arbeitet mit einem AMD Radeon HD 6750 mit 512 MByte GGDR5-Speicher, während die nächstbeste Variante auf einen Radeon HD 6770M zurückgreift. Dieser kommt auch in der 27-Zoll-Einstiegsvariante zum Einsatz, während in der teuersten Konfiguration ein Radeon HD 6970M mit 1 GByte GDDR5-RAM Verwendung findet. Optional lässt sich die GPU des Spitzenmodell sogar auf 2 GByte Grafikspeicher ausbauen.

Mit einer standardmäßigen Arbeitsspeichergröße von 4 GByte hat sich im Vergleich zu den bisherigen Modellen nichts verändert. Gleiches gilt für die Speichererweiterung: Hier sind weiterhin maximal 16 GByte DDR3-RAM möglich.

Die neuen iMacs sind im Apple Store und bei autorisierten Fachhändlern ab sofort verfügbar. Die Preise für die 21-Zoll-Modelle betragen 1149 und 1449 Euro. Die 27-Zoll-iMacs kosten 1649 und 1899 Euro. Sämtliche Varianten verfügen über eine integrierte Facetime-HD-Kamera, die Videotelefonie bis zu einer Auflösung von 720p unterstützt. Nach wie vor sind die All-in-One-Rechner nicht mit matter Displayoberfläche verfügbar.

Neue iMac-Modelle mit Quad-Core-Prozessoren

Diagonale 21,5 Zoll 21,5 Zoll 27 Zoll 27 Zoll
Prozessor Core i5 2,5 GHz Core i5 2,7 GHz Core i5 2,7 GHz Core i5 3,1 GHz
Auflösung 1920 x 1080 Pixel 1920 x 1080 Pixel 2560 x 1440 Pixel 2560 x 1440 Pixel
Speicher 4 GByte/DDR3 1333 MHz 4 GByte/DDR3 1333 MHz 4 GByte/DDR3 1333 MHz 4 GByte/DDR3 1333 MHz
Festplatte 500 GByte 1 TByte 1 TByte 1 TByte
Grafik Radeon 6750M Radeon 6770M Radeon 6770M Radeon 6970M
Grafikspeicher 512 MByte 512 MByte 512 MByte 1 GByte
Anschlüsse 4 x USB 2.0 (480 MBit/s), 1 x FireWire 800 (800 MBit/s), 1x Thunderbolt (10 GBit/s), 1 x GBit/s Ethernet 4 x USB 2.0 (480 MBit/s), 1 x FireWire 800 (800 MBit/s), 1x Thunderbolt (10 GBit/s), 1 x GBit/s Ethernet 4 x USB 2.0 (480 MBit/s), 1 x FireWire 800 (800 MBit/s), 2 x Thunderbolt (10 GBit/s), 1 x GBit/s Ethernet 4 x USB 2.0 (480 MBit/s), 1 x FireWire 800 (800 MBit/s), 2 x Thunderbolt (10 GBit/s), 1 x GBit/s Ethernet
SDHX-Steckplatz 1 1 1 1
Preis 1149 1449 1649 1899

Themenseiten: Apple, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apples neue iMacs kommen mit Quad-Core-CPUs und Thunderbolt-Anschluss

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *