HP verliert Enterprise-Sales-Chef

Von Thomas Hogan stammte etwa der Begriff "Instant-On Enterprise". Sein Nachfolger Jan Zadak übernimmt ab 1. Mai. Hogan wird ihn dann aber noch einen Monat lang einarbeiten.

Logo von Hewlett-Packard

Hewlett-Packard hat mitgeteilt, dass Thomas Hogan das Unternehmen verlassen wird. Der Executive Vice President für Enterprise Sales und Marketing widmet sich künftig anderen Projekten. Bis Ende Mai soll er bei HP seinen Nachfolger einarbeiten.

Der heißt Jan Zadak und ist derzeit noch Managing Director für HP EMEA. Ab 1. Mai übernimmt er Hogans Stelle.

Hogan hat die Vertriebsorganisation von HP maßgeblich geprägt, seit er 2006 zu dem Unternehmen stieß. Der Ende 2010 eingeführte Begriff „Instant-On Enterprise“ etwa stammt von ihm. Damit will HP eine Organisation beschreiben, die in Echtzeit auf Marktanforderungen reagieren und auf Informationen zugreifen kann. CEO Léo Apotheker dankte Hogan für die „zahlreichen Leistungen“ während seiner Zeit bei HP.

„Eine Führungsmannschaft mit Weltklasse zu formen, ist eine meiner wichtigsten Aufgaben“, kommentierte Apotheker den Personalwechsel. Daher freue er sich über die große globale Erfahrung, die Zadak mitbringe. Zadak ist seit 1997 bei Compaq Computer und später HP beschäftigt.

Themenseiten: Business, Hewlett-Packard, IT-Jobs

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP verliert Enterprise-Sales-Chef

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *