Buffalo bringt USB-3.0-Speicher mit vier Festplatten

Sie können auch als RAID 0, 5 und 10 konfiguriert werden. Die Laufwerke lassen sich ohne Werkzeug tauschen. Der Preis der 4-TByte-Version beträgt 530 Euro, die 8-TByte-Variante kostet 900 Euro. Ein 12-TByte-Modell soll später folgen.

Die vier Platten der DriveStation Quad lassen sich ohne Werkzeug austauschen (Bild: Buffalo).
Die vier Platten der DriveStation Quad lassen sich ohne Werkzeug austauschen (Bild: Buffalo).

Buffalo hat mit der DriveStation Quad eine externe Speicherlösung mit vier Festplatten und USB-3.0-Port vorgestellt. Sie kostet mit 4 TByte Speicherplatz 529,99 Euro und mit 8 TByte 899,99 Euro. Später soll noch eine Version mit 12 TByte folgen, deren Preis noch nicht feststeht.

Die vier Festplatten lassen sich nicht nur im Standard-Modus betreiben, sondern auch in den RAID-Modi 0, 5 und 10 konfigurieren. So kann sich der Nutzer für höhere Schreib- und Lesegeschwindigkeiten oder mehr Datensicherheit entscheiden. Bei RAID 10 halbiert sich der Speicherplatz, da die Daten doppelt auf je zwei Platten geschrieben werden. RAID 5 bietet ein augeglichenes Verhältnis zwischen Kapazität und Sicherheit.

Nach Abnehmen der Frontblende lassen sich die vier mit FAT32 vorformatierten Festplatten ohne Werkzeug tauschen. Das mitgelieferte USB-3.0-Kabel ist abwärtskompatibel, so dass sich die Festplatte auch an USB-2.0-Ports betreiben lässt. Allerdings reduziert sich dadurch natürlich die Übertragungsgeschwindigkeit.

Zum Lieferumfang gehören eine Backup-Lösung, eine Verschlüsselungssoftware sowie Tools, die Kopier- und Backup-Zeiten reduzieren sollen. Die Stromversorgung erfolgt über das beiliegende Netzteil. Wird der PC ausgeschaltet, schaltet sich auch die DriveStation automatisch ab.

Um die volle Geschwindigkeit der USB-3.0-Festplatte nutzen zu können, benötigen Rechner einen USB-3.0-Port. Der ist bislang aber nur in wenigen Geräten zu finden. Er kann in Notebooks per Expresscard nachgerüstet werden. Ein solche Lösung bietet Buffalo mit der IFC-EC2U3/UC. Für Desktops gibt es PCI-Express-Karten.

Mit der DriveStation und der DriveStation Duo bietet der Hersteller auch Varianten mit einer respektive zwei Festplatten an. Erstere kommt in einer Neuauflage mit neuem Gehäuse und kostet zwischen 79,99 Euro (1 TByte) und 229,99 Euro (3 TByte). Das Duo-Modell ist mit Kapazitäten von 2 bis 6 TByte zu Preisen zwischen 219,99 Euro und 799,99 Euro erhältlich.

Themenseiten: Buffalo, Hardware, Storage, USB

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Buffalo bringt USB-3.0-Speicher mit vier Festplatten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *